REHA wie schnell geht das?

Unterlagen, Fragen und alles zur Rentenbeantragung.
PetraB
Beiträge: 23
Registriert: So 23. Jan 2011, 15:22
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von PetraB » So 15. Okt 2017, 09:41

Hallo,

die DRV will das ich wg Rentenantrag eine Reha von 5 Wochen mache.
Wurde vor 3 Wochen angeschrieben ob ich zustimme.

Jetzt wart ich täglich das ich Bescheid krieg wohin und wann, nur es tut sich nix mehr.

Wie schnell geht das jetzt?
Hat jemand Erfahrung, will ja nicht grad über Weihnachten weg.
Oder kann man da mal anrufen und nachfragen?
Müßte ja noch einiges planen, Haustier usw.

Danke.

maaboo
Beiträge: 163
Registriert: Di 19. Apr 2011, 16:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von maaboo » So 15. Okt 2017, 10:10

Hallo,

an für sich geht es schnell. Wenn Sie über Weihnachten nicht weg wollen, dann brauchen Sie es dem DRV nur mitteilen, dann bekommen Sie einen anderen Termin.Vorschläge kann man denen mitteilen, wo man gerne hinmöchte, wenn einem die Reha/Ort zu weit von zu Hause ist!

Bei mir hat es geklappt!

Ich habe keine 6 Wochen gewartet, dann bekam ich schon die Nachricht , Wohin und Wann?

Alles Gute!

Maaboo

hagbard
Beiträge: 97
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 14:46
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von hagbard » Mo 16. Okt 2017, 03:34

Kann schon ein paar Wochen dauern, bis der Bescheid da ist und dann noch die Wartezeit bis ein Platz frei wird in einer Klinik
Aber, ist Weihnachten wichtiger als deine Gesundheit? So eine Aussage ist schon mal sehr grenzwertig (ist meine Meinung, und wohl auch der ein oder andere Gutachter oder Entscheider wird so denken)
Hast du kein Ziel, ist der Weg egal...

maday
Beiträge: 905
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 10:19
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 611 Mal

Re: REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von maday » Mo 16. Okt 2017, 09:39

@hagbard: Ich würde auch nicht über Weihnachten und Neujahr zu einer REHA fahren wollen. Es fallen zu dieser Zeit viele Anwendungen auf Grund der Feiertage aus. Man gammelt nur rum. Die Mitarbeiter der REHA-Einrichtungen machen auch teilweise in dieser Zeit Urlaub. Also ist nur Mininmalprogramm angesagt. Wenn man schon zur REHA muss, dann bitte nicht zu dieser Zeit.
Als Frau bin ich ein Engel und wenn man mir die Flügel stutzt, fliege ich weiter, dann aber auf meinem Besen.

PetraB
Beiträge: 23
Registriert: So 23. Jan 2011, 15:22
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von PetraB » Mo 16. Okt 2017, 12:28

hagbard hat geschrieben:
Mo 16. Okt 2017, 03:34
Kann schon ein paar Wochen dauern, bis der Bescheid da ist und dann noch die Wartezeit bis ein Platz frei wird in einer Klinik
Aber, ist Weihnachten wichtiger als deine Gesundheit? So eine Aussage ist schon mal sehr grenzwertig (ist meine Meinung, und wohl auch der ein oder andere Gutachter oder Entscheider wird so denken)
Bin nicht der Meinung das die Reha was an meinem Gesundheitszustand ändert , mach das mehr oder weniger unfreiwillig.
Wenn man Familie hat ist man halt Weihnachten gerne zu Hause.
Außerdem bin ich auch der Meinung das an den Feiertagen nix passiert und man nur rumsitzt.

Babu
Beiträge: 129
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:46
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von Babu » Mo 16. Okt 2017, 14:10

Das kann ich voll bestätigen. Diese Zeit ist mehr als ungünstig um von einer Reha profitieren zu können.
Es fallen sämtliche Anwendungen aus aufgrund von Feiertagen +Urlaub und Überstunden abbau aus.
Rehabilitanten sind auch viel weniger da das bedeutet leeres Haus einfaches Essen da auch die Küchenkräfte frei haben......

Ich war in einer AHB zu dieser Zeit. Die konnte ich zeitlich nicht steuern.

Ich habe meine Reha im Jan. beantragt und bin dann mitte / Ende April los für 5 Wochen. Die Genehmigung nach der Begutachtung war im März dann bei mir und dann mußte ich noch auf einen freien Platz in der Einrichtung warten.

GRuß schlingeline

Benutzeravatar
Engelchen22
Global-Mod
Beiträge: 2188
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 16:09
Hat sich bedankt: 1418 Mal
Danksagung erhalten: 1392 Mal

Re: REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von Engelchen22 » Di 17. Okt 2017, 16:38

Hallo PetraB,

erstmal freut es mich, wieder von Dir zu lesen, wobei der Anlass ja nicht so toll ist...

Wurde Dir denn schon eine Reha-Klinik mitgeteilt - oder darfst evtl sogar in Deine Wunsch-Klinik ?
Dann könntest Du doch direkt mit der Klinik Kontakt aufnehmen bzgl dem Aufnahmetermin, evlt auch Deinen " Wunschtermin " der Klinik mitteilen.

Ich bin auch ziemlich " frisch " aus meiner AHB zurück - meine Wartezeit betrug auch leidige 3 Wochen, im Akut Zustand weniger schön, diese Wartezeit.

Vielleicht habe ich es jetzt überlesen -um welche Reha handelt es sich denn ?
PetraB hat geschrieben:
Mo 16. Okt 2017, 12:28

Bin nicht der Meinung das die Reha was an meinem Gesundheitszustand ändert , mach das mehr oder weniger unfreiwillig.
Kann ich gut nachvollziehen - sei achtsam - wie ich in meiner AHB wieder erfahren habe, ist das Ziel den Rehabilitanten so schnell wie möglich zurück an den Arbeitsplatz zu bringen....
Selbst im Alter von 60 Jahren und mehr.... Nach schweren Herz-OP´s - das Motto : Wiedereingliederung absolvieren und unter allen Umständen baldige Arbeitsaufnahme...

Blöd wenn man bereits im Vorfeld ahnt, dass die Reha nichts am GS-Zustand ändern kann/würde...
Aber so sind die leidigen Vorgaben/Vorschriften und Reha vor Rente hat ja noch immer Bestand !
PetraB hat geschrieben:Wenn man Familie hat ist man halt Weihnachten gerne zu Hause.
Logo !!!
PetraB hat geschrieben:Außerdem bin ich auch der Meinung das an den Feiertagen nix passiert und man nur rumsitzt.
Das wäre dann wohl tatsächlich der Fall - die Feiertage dort abzusitzen... :ic_down:
Dennoch ist es ja nicht vorhersehbar, dass Deine Reha erst im Dezember sein würde...
Es sind ja noch ein paar Wochen und so lange wird sich die Klinik wohl nicht Zeit lassen, mit dem Termin !

Liebe Grüsse
Engelchen 22
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen...
Krank-ohne-Rente.de - gemeinsam sind wir stark - !!!

PetraB
Beiträge: 23
Registriert: So 23. Jan 2011, 15:22
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von PetraB » Mi 18. Okt 2017, 07:28

Hallo Engelchen,
hab dir ausführlicher per PN geantwortet, will hier noch ein paar Fakten einstellen falls jemand mitliest.

Also Wuschklinik hab ich angegeben, aber die soll recht lange Wartezeiten haben.
Weiß aber noch nicht wo ich hinkomme.

Wird halt eng wegen Weihnachten/Feiertage , weil 5 Wochen REHA von der DRV gefordert werden.

Mein Gesundheitszustand ist ja schon ewig chronisch und die Art der Reha Einrichtung nicht unbedingt
meinem Krankheitsbild entspricht.

Gruß

Benutzeravatar
Engelchen22
Global-Mod
Beiträge: 2188
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 16:09
Hat sich bedankt: 1418 Mal
Danksagung erhalten: 1392 Mal

Re: REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von Engelchen22 » Mi 18. Okt 2017, 17:16

Hallo PetraB,

vielen Dank für Deine PN - welche ich natürlich interessiert gelesen habe.
Meine Antwort ist erfolgt !

Dir bleibt tatsächlich nur abzuwarten und Dich zu gedulden ( fällt schwer ich weiss.. ) bis Dir ein Aufnahmetermin mitgeteilt wird...
Ggf könntest Du dann mit der Klinik in Kontakt treten ... sollte der Termin so gar nicht in Deine Planungen passen....
Ob es der Reha-Klinik gefallen würde, sollten Dir die Feiertage im Wege sein, wage ich zu bezweifeln...

Du solltest auch eine mögliche Reha-Verlängerung in Deine Planungen mit einbeziehen... " Kann muss nicht erfolgen "...

Auch an dieser Stelle nochmals, die Standarts/Vorgaben der DRV sind einzuhalten bzw zu erfüllen - Dein/unser chronischer GS-Zusand, da nimmt die
DRV leider keine Rücksicht darauf.

Eine Reha soll den GS-Zustand ja "verbessern " Dich sozusagen wieder FIT und belastbar machen....

Das alles hat mir mein Aufenthalt in der AHB wieder gezeigt bzw in vielen Vorträgen war dies " Thema "....

Das eine Reha kein Urlaub oder zur Erholung dient ist klar - viele Patienten sahen dies aber so und hatten Tagtäglich " Jammer "
über den " ach so vollen Therapieplan "....

Viel Glück für einen baldigen Rehatermin !
Halte uns doch bitte auf dem Laufenden !

Liebe Grüsse
Engelchen 22
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen...
Krank-ohne-Rente.de - gemeinsam sind wir stark - !!!

PetraB
Beiträge: 23
Registriert: So 23. Jan 2011, 15:22
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: REHA wie schnell geht das?

Ungelesener Beitrag von PetraB » Fr 20. Okt 2017, 19:02

Heute kam ein Schreiben, daß sie meine Einverständnis zur Reha-Maßnahme erhalten haben. :lesen:

Ich hab die ca. vor 3,5 Wochen hingeschickt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste