KV-Zuschlag aus Rente, obwohl die KK keinen verlangt ???

Wie sich unser Leben verändert hat und worauf wir uns bald wieder vorbereiten müssen
Benutzeravatar
Doppeloma
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 8129
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 03:05
Wohnort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 5016 Mal
Danksagung erhalten: 6555 Mal

KV-Zuschlag aus Rente, obwohl die KK keinen verlangt ???

Ungelesener Beitrag von Doppeloma » Di 31. Mär 2015, 22:16

Hallo Ihr Lieben, :smile:

hab da auch mal eine Frage so in die "schon Rentner-Runde" ... denn beim Blick auf unsere Konten ist mir heute was aufgefallen, was mir ein kleines Rätsel aufgibt ... :confused: :Gruebeln:

Seit Anfang des jahres wurden ja die KV-Beiträge abgesenkt auf einen geringeren Beitrag aber (meines Wissens) wieder in gleicher Höhe für alle GKV ...

Für die Rentner wurde angekündigt, dass diese Absenkung erst ab Monat März greifen wird also weniger KV-Beitrag aus der Brutto-Rente fällig ist als vorher.
So habe ich heute im Überweisungsbeleg auch den entsprechenden Hinweis gefunden, dass der KV-Beitrag jetzt geringer ist was natürlich (und erfreulich) zu einer leichten Steigerung des Netto-Betrages geführt hat.

Etwas überrascht war ich allerdings über einen neu berechneten Extra-KV-Zuschlag, der diesen Zuwachs eigentlich direkt wieder fast zunichte macht ... NUR ist mir von unserer KK bisher nicht bekannt, dass die einen solchen Zuschlag überhaupt erheben.

Habe auch auf der Internetseite nachgesehen und kann dazu nichts finden, zumal man die Mitglieder ja wohl wenigstens vorher schriftlich dazu informieren müsste ... daraus ergibt sich ja üblicherweise ein Sonderkündigungsrecht, um z.B. zu einer KK ohne diesen Zuschlag wechseln zu können.

Ich bin da gerade etwas sprachlos und ratlos, die DRV kann doch nicht einfach was von der Rente abziehen, was von unserer KK überhaupt nicht gefordert wird oder habe ich irgendwelche wichtigen Informationen dazu verpasst ... :confused: :confused: :confused:

Morgen werde ich mal unsere KK anrufen und nachfragen, denn im Internet wird extra betont, dass die Leistungen erweitert werden aber der Beitrag sinkt ab dem 01.01.2015 und es werden wie bisher keine Zuschläge verlangt ... unsere KK hat auch früher zu den wenigen Kassen gehört, die solche Extra-Beiträge nicht verlangt haben ...

Immerhin macht das für uns beide fast 10 Euro weniger Rente aus und das sehe ich irgendwie nicht ein, wenn die Kasse das Geld gar nicht verlangt ... da bin ich mal gespannt auf die Antworten dazu morgen ... :Gruebeln: :Gruebeln: :Gruebeln:

Melde mich natürlich wieder dazu wenn ich mehr weiß und vielleicht hat der Eine oder Andere das noch gar nicht bemerkt, achtet mal genau auf die Sachen die im Überweisungsbetreff stehen ... :lesen: :lesen: :lesen:

Liebe Grüße von der Doppeloma :umarm:
Was mich nicht umbringt macht mich stärker!

timilu
Beiträge: 327
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 18:52
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: KV-Zuschlag aus Rente, obwohl die KK keinen verlangt ???

Ungelesener Beitrag von timilu » Mi 1. Apr 2015, 06:08

Hallo Doma,

also auf meinem ÜW-Träger ist jetzt der reduzierte Kassenbeitrag ausgewiesen. Mein Beitrag sinkt von 15,5% auf 15,3%. (Inklusive Zusatzbeitrag)

Insofern hat das seine Richtigkeit. Was da bei euch einbehalten wird weiß ich nicht. :Neugierig:

Die Krankenkasse meines Mannes blieb gleich bei 15,5%.

Liebe Grüße, timilu
Viele Grüße, timilu

Benutzeravatar
Amethyst
Global-Mod
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 14:17
Wohnort: Lehrte
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 1075 Mal

Re: KV-Zuschlag aus Rente, obwohl die KK keinen verlangt ???

Ungelesener Beitrag von Amethyst » Mi 1. Apr 2015, 08:37

Ich muss auch einen Zuschlag zahlen, d.h. meine effektive Beitragsverringerung beträgt nur knapp 90 Cent im Monat.
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht (Bertolt Brecht)

Benutzeravatar
Doppeloma
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 8129
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 03:05
Wohnort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 5016 Mal
Danksagung erhalten: 6555 Mal

Re: KV-Zuschlag aus Rente, obwohl die KK keinen verlangt ???

Ungelesener Beitrag von Doppeloma » Mi 1. Apr 2015, 14:41

Hallo Ihr Lieben, :smile:

habe nun gerade mit unserer KK dazu telefoniert (ja da macht das auch die Doma mal, aber unsere KK ist auch sehr zuverlässig was solche Auskünfte betrifft :teufel: ) und kann mich den bisherigen Infos dazu nur noch anschließen.

Gebe zu, dass ich nicht alles wirklich verstanden habe, denn mit Zahlen habe ich es nicht so, eher mit Buchstaben ... :jaa: :cool: :grinser:

Unsere Kasse gleicht damit also auch einen Teil der Differenz zum alten (höheren) Beitrag aus, gibt sich aber mit 0,6 % der Differenz (sind eigentlich 0,9 %) zufrieden und verlangt also nicht den vollen Ausgleich zum alten Beitrag ... :Heiss:
Das gilt dann eben als KV-Zuschlag und muss separat ausgewiesen werden ... soweit habe ich das jetzt verstanden (meine ich :teufel: ), dann hat es offenbar seine Ordnung ... und wir können uns tatsächlich über den geringen "Netto-Zuwachs" freuen (bis zur nächsten Änderung :glotzen: ) ... bei mir ca. 3 Euro ... beim Dopa natürlich weniger ...

Warum ist das bloß immer alles so kompliziert, aber ich frage wenigstens nach und nehme das nicht mehr einfach so hin, wenn Jemand an der "Rente knabbert" und ich nicht verstehe warum ... :Sturkopf:

Liebe Grüße von der Doppeloma :umarm:
Was mich nicht umbringt macht mich stärker!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste