Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Nur Mut, es gibt keine dummen Fragen.
Schnecke123
Beiträge: 730
Registriert: So 15. Dez 2013, 14:06
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von Schnecke123 » Do 21. Mär 2019, 09:17

Hallo zusammen,

ab dem 1.1.2019 sollten doch die von den Krankenkassen erhobenen Zusatzbeiträge wieder hälftig von
Arbeitnehmer/Rentner und Arbeitgeber/DRV getragen werden. Bei mir wird aber nach wie vor der
komplette Satz von der DRV abgezogen. Ist das bei euch auch so :confused: ? Mache ich einen Denkfehler?
Gruß
Schnecke

Benutzeravatar
Amethyst
Global-Mod
Beiträge: 2181
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 14:17
Wohnort: Lehrte
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 1068 Mal

Re: Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von Amethyst » Do 21. Mär 2019, 09:31

Hallo Schnecke,

Ich kenne es von früheren Änderungen der Beitragssätze für die Kranken- und Pflegeversicherung so, dass diese für Erwerbsminderungsrentner immer erst ab März umgesetzt werden, also zwei Monate später als bei Arbeitnehmern.

Liebe Grüße

Annette
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht (Bertolt Brecht)

Benutzeravatar
schläfer
Beiträge: 75
Registriert: Mo 21. Mai 2018, 14:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von schläfer » Do 21. Mär 2019, 09:32

Ja das soll hälftig sein, aber du mußt auf der anderen Seite weitere 0,5 % zur Pflegeversicherung mehr zahlen. Ich denke das hebt sich auf.
Gruß Schläfer

Oder hast du einen neuen Bescheid schon wo das so drin steht wie du hier die erste Aussage getroffen hast?
Alle sagten es geht nicht, doch dann kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.(unbekannter Autor)

Schnecke123
Beiträge: 730
Registriert: So 15. Dez 2013, 14:06
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von Schnecke123 » Do 21. Mär 2019, 10:17

Danke für die Antworten. Wenn die Änderung erst zum März greift, liegen wir ja noch im Rahmen.
Wieder etwas gelernt!
Einen neuen Bescheid habe ich nicht bekommen, ich hatte aber auch den erhöhten Satz zur Pflege-
versicherung nicht mehr auf dem Schirm. Das wird sich in der Tat gegeneinander aufheben.
Gruß
Schnecke

maday
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 10:19
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal

Re: Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von maday » Do 21. Mär 2019, 10:23

Ich denke, dass wird schon geändert sein, denn ich habe gegenüber 2018 zur Zeit monatlich 3,66 Euro mehr EMR. Aufgrund der Erhöhung der Pflegeversicherung um 0,5% hebt sich die ganze Sache fast wieder auf. Die Beiträge für die Pflegeversicherung dürfen wir Rentner ja allein tragen.

Wer noch die Nachzahlung der Erhöhung der neuen Mütterrente erwartet, darf sich auf die Zahlung am Ende des Monats freuen, denn ab diesem Monat gibt es die neue Mütterrente plus Nachzahlung für Januar und Februar 2019.

Gruss maday
Als Frau bin ich ein Engel und wenn man mir die Flügel stutzt, fliege ich weiter, dann aber auf meinem Besen.

maday
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 10:19
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal

Re: Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von maday » Do 21. Mär 2019, 10:26

Neue Bescheide gibt es dafür nicht, die gibt es erst wieder zur Rentenerhöhung ab Juli 2019.
Als Frau bin ich ein Engel und wenn man mir die Flügel stutzt, fliege ich weiter, dann aber auf meinem Besen.

agnes
Gesperrt
Beiträge: 1720
Registriert: Do 30. Jan 2014, 18:50
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 1656 Mal

Re: Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von agnes » Do 21. Mär 2019, 10:42

Guten Morgen

vielleicht kann ich etwas Licht ins Dunkle bringen :smile:

Mit Schreiben vom 16.2.2019 (DRV-Bund) erhielt ich einen neuen Rentenbescheid und zwar mit folgendem Wortlaut und aus folgendem Grund:

Sehr geehrte Frau agnes

der bisherige Bescheid wird hinsichtlich der Rentenhöhe mit Wirkung ab dem 01.03.2019 aufgehoben.

Ihre bisherige Altersrente für schwerbehinderte Menschen haben wir ab dem 01.03.2019 neu berechnet.
Sie wird für die Zeit ab dem 01.03.2019 laufend monatlich gezahlt.
Die Rente für den den jeweiligen Monat wird am Monatsende ausgezahlt.

Auf Seite 2 steht:

Grund für die Neuberechnung Ihrer Rente

Die Rente wird neu berechnet, weil
ein geänderter Zusatzbeitragssatz für die Beiträge zur Krankenversicherung zugrunde zu legen ist.
Eine Veränderung des Zusatzbeitragssatzes wird jeweils vom ersten Tag des zweiten auf die Veränderung folgenden Monats an berücksichtigt.
Die Höhe des aus der Rente einzubehaltenden Beitragsanteils zur Krankenversicherung ändert sich damit ab dem 01.03.2019

Ich bekomme dadurch, ab Ende März, nun exakt 0,75 € mehr Rente ausbezahlt :pfeif:

Die VBL-Rente wird ja vorschüssig ausbezahlt und somit erhielt ich zum 01.03.2019 bereits auch von dort 0,39 € mehr Rente :pfeif:

Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist, ich nehme es gerne, zumal auf uns zum 1.7.2019 wieder eine recht ordentliche Rentenerhöhung von 3,18 % zukommt :ic_up: :ic_up:

Liebe Grüße ins KoR-Land :umarm: von agnes
Der Dumme spricht, ohne vorher zu denken.
Der Kluge denkt, bevor er spricht.
Aber nur der Weise weiß, wann er besser schweigen sollte.
(Günter Leitenbauer)

Ich gebe mit meinen Beiträgen lediglich meine persönlichen Erfahrungen weiter. Sie gelten nicht als Rechtsberatung.

Hier geht es zu meinem alten Thread: viewtopic.php?f=6&t=5468

maday
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 10:19
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal

Re: Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von maday » Do 21. Mär 2019, 10:46

Da gibt es scheinbar keine einheitliche Handhabung, denn ich hatte ein Schreiben, in dem stand, dass ich die Änderung dem Kontoauszug entnehmen kann.
Als Frau bin ich ein Engel und wenn man mir die Flügel stutzt, fliege ich weiter, dann aber auf meinem Besen.

Benutzeravatar
Amethyst
Global-Mod
Beiträge: 2181
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 14:17
Wohnort: Lehrte
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 1068 Mal

Re: Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von Amethyst » Do 21. Mär 2019, 10:58

Hallo Schnecke,
aber du mußt auf der anderen Seite weitere 0,5 % zur Pflegeversicherung mehr zahlen. Ich denke das hebt sich auf.
Das könnte auch der Grund sein. Ich bekomme seit Januar netto 0,50 € weniger.

Du kannst das von Deiner Bruttorente mal selber berechnen und mit Deinem Netto vergleichen.

https://www.krankenkassen.de/gesetzlich ... gsrechner/

Deine Krankenkasse und als Berufsgruppe "Rentner" auswählen.

Wenn man keine Kinder hat, zahlt man 0,25 % mehr.

Das ist nur der KK-Beitrag, den Beitrag zur PV berechnest Du so: Bruttorente x 0,305 (Rentner zahlen den komplett selber)
Beides addieren und von der Bruttorente abziehen.

Liebe Grüße

Annette
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht (Bertolt Brecht)

agnes
Gesperrt
Beiträge: 1720
Registriert: Do 30. Jan 2014, 18:50
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 1656 Mal

Re: Zusatzbeitrag Krankenkasse ab 1.1.2019

Ungelesener Beitrag von agnes » Do 21. Mär 2019, 10:59

Hallo Maday :smile:

Du hast Recht, die Mütterrente kommt ja auch noch dazu ... die habe ich aktuell gar nicht mehr real auf dem Schirm :lachen:

Bei zwei Kindern, vor 1992 geboren, bekomme ich also dann noch einmal einen Rentenpunkt (je Kind 0,5) dazu gutgeschrieben/angerechnet :jaa:

Dazu wird, so auch meine Info, kein separater Bescheid erfolgen.

Warum ich, und auch mein Mann, diesen anderen Rentenbescheid mit Datum vom 16.02.2919 erhalten haben ... und das nicht einheitlich erfolgt ... keine Ahnung.

Wir sind beide bei der DRV-Bund.

Gruß agnes
Der Dumme spricht, ohne vorher zu denken.
Der Kluge denkt, bevor er spricht.
Aber nur der Weise weiß, wann er besser schweigen sollte.
(Günter Leitenbauer)

Ich gebe mit meinen Beiträgen lediglich meine persönlichen Erfahrungen weiter. Sie gelten nicht als Rechtsberatung.

Hier geht es zu meinem alten Thread: viewtopic.php?f=6&t=5468

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste