Überprüfung Rentenanspruch

Nur Mut, es gibt keine dummen Fragen.
Elon
Beiträge: 4
Registriert: So 16. Dez 2018, 01:34
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Überprüfung Rentenanspruch

Ungelesener Beitrag von Elon » So 16. Dez 2018, 12:38

Hallo liebe Foristis,

ich bin ganz neu hier angemeldet, habe allerdings schon desöfteren still mitgelesen.
Hut ab, ich bin angenehm überrascht von den Informationen die man hier erhalten kann!

Nun komme ich zu meinen Fragen.
Seit ca. 8 Jahren beziehe ich eine volle unbefristete Erwerbsminderungsrente.
Jetzt kommt ein Brief ins Haus geflattert. Nachprüfung. Angeblich findet diese aller 2 Jahre statt. Bei mir zum ersten Mal.

Sollten die Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung plötzlich entscheiden dass ich arbeitsfähig sei und keine Rente mehr bewilligt wird, was soll dann werden?
Geht das denn so einfach?

Habt ihr Erfahrungen?

Danke schon mal fürs lesen - ich freue mich auf eure Antworten.

Elon

Benutzeravatar
Doppeloma
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 7574
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 03:05
Wohnort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 4902 Mal
Danksagung erhalten: 6380 Mal

Re: Überprüfung Rentenanspruch

Ungelesener Beitrag von Doppeloma » Mo 17. Dez 2018, 00:41

hallo Elon, :smile:

zunächst mal HERZLICH WILLKOMMEN im K-o-R ...
Hut ab, ich bin angenehm überrascht von den Informationen die man hier erhalten kann!
das freut uns natürlich sehr so was zu lesen :ic_up:
Seit ca. 8 Jahren beziehe ich eine volle unbefristete Erwerbsminderungsrente.


Dann ging und geht es dir sicher nicht besonders gut gesundheitlich, magst du uns verraten wie alt du bist ?
Es ist ja eher ungewöhnlich, dass man direkt "unbefristet" EM-berentet wird, meist erfolgt das ja erst nach (meist mehreren) Verlängerungen von EM-Rente auf Befristung.
Ich hatte damit fast schon "Glück", dass gleich die 1. Verlängerung in eine Dauer-Rente erfolgte aber ich war zu der Zeit auch schon knapp 60 Jahre alt ... vielleicht hatte da einfach mal Jemand "Erbarmen" ...
Jetzt kommt ein Brief ins Haus geflattert. Nachprüfung. Angeblich findet diese aller 2 Jahre statt. Bei mir zum ersten Mal.


Das ist wohl sehr unterschiedlich, bei Manchen kommt so ein Fragebogen tatsächlich alle 2 - 3 Jahre und bei anderen eben später / seltener oder auch oft gar nicht ... (das ist wohl auch etwas vom Lebensalter zum Beginn der EM-Rente abhängig).
Berechtigt ist die DRV nun mal dazu und es steht ja auch in JEDEM EM-Rentenbescheid extra drin, dass solche Prüfungen erfolgen können ...

Hier gab es kürzlich erst eine längere Diskussion dazu und einige (wenige) Erfahrungen von den Usern hier wirst du dort auch finden können.

viewtopic.php?f=5&t=5995&hilit=%C3%9Cbe ... g+EM+Rente

Wir selbst wurden nie überprüft aber das kann eben schon am höheren Lebensalter gelegen haben (wir waren bei der Berentung schon weit Ü 50) ... ich selbst bin inzwischen (seit dem Sommer) schon in regulärer Altersrente, da kommt nun auch NIX mehr ...
Sollten die Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung plötzlich entscheiden dass ich arbeitsfähig sei und keine Rente mehr bewilligt wird, was soll dann werden ? Geht das denn so einfach?


Nein, das geht keineswegs "so einfach", das würden ja nicht die Mitarbeiter (Sachbearbeiter sind ja keine Ärzte) alleine entscheiden dürfen, sondern müsste wieder medizinisch überprüft werden (Arzt-Anfragen / Gutachten / Reha).
In der Regel genügt es das Formular auszufüllen und zurück zu senden (mach das bitte per Übergabe-Einschreiben, damit du auch einen Nachweis dafür haben wirst), es sei denn man hat direkt schon die Beifügung aktueller medizinischer Unterlagen verlangt.

Mach dir von dem ausgefüllten Formular eine Kopie für deine Unterlagen (dann kannst du beim nächsten Mal daraus das Meiste übernehmen), füge den Sende-Nachweis bei und dann sollte das wohl ALLES gewesen sein, manchmal kommt wohl noch ein kurzes Schreiben (von der DRV, "dass alles so bleibt wie es ist") aber das "vergessen die wohl auch oft.

Für die "Entziehung" deiner EM-Rente müsste die DRV schon viel mehr machen und deinen EM-Renten-Bescheid sehr gut begründet aufheben, weil man meint, dass du wieder gesund sein sollst.
Das hätte aber in diesem Falle die DRV erst mal medizinisch zu beweisen und bis dahin MUSS die EM-Rente weiter gezahlt werden ...das kommt zum Glück nur sehr selten mal vor, meist wenn Jemand zu fleißig neben der vollen EM-Rente gearbeitet hat.
Danach fragen die ja auch immer sehr intensiv, das war schon auf meinem Verlängerungs-Antrag damals sehr auffällig.

Der Fragebogen hat da noch keine besondere (bedrohliche) Bedeutung, wer weiß warum Jemand zufällig deine Renten-Akte in die Hand genommen hat und sich dachte, da schicke ich das mal raus, der wurde ja noch nie "überprüft" ... :Gruebeln:

Einfach mal zum Nachlesen ist das verlinkte Thema sicher sehr interessant für dich ... viele Erfahrungen gibt es dazu sonst hier wohl nicht.

Liebe Grüße von der Doppeloma :umarm:
Was mich nicht umbringt macht mich stärker!

Elon
Beiträge: 4
Registriert: So 16. Dez 2018, 01:34
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Überprüfung Rentenanspruch

Ungelesener Beitrag von Elon » Mo 17. Dez 2018, 01:46

Liebe Doppeloma,

vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.
Ich bin jetzt 56 Jahre alt.
Mein Rentenantrag wurde erst abgelehnt und nach einem Widerspruchsverfahren bekam ich die volle dauerhafte EM-Rente.
Vorher wurde nat. erst alles andere ausgeschöpft wie man so schön sagt.
18 Monate Krankengeld, dann 1 Jahr Arbeitslosengeld §125, dann habe ich 7 Monate von Ersparnissen gelebt und freiwillige Krankenkassenbeiträge gezahlt...
Ich leide u.a. an chronischer Borreliose, Neuroborreliose (Erstinfektion 1997 aber nicht erkannt), habe dadurch div. Folgeerkrankungen. Gelenkschäden, psych.Probleme, neurologische Probleme...
Letztendlich hat man Parkinson diagnostiziert (2011) was ich allerdings symptomatisch ebenso auf die Borelliose schiebe und daher diesbezüglich keine Parkinsonmedikamente einnehme.
Chronische Borreliose gibt es nach Meinung der Ärzte nicht und nach den Unmengen von Antibiotikatherapien kann ich die Krankheit keinesfalls mehr haben...
Übrigens habe ich nie etwas dazu verdient weil ich die Zeit, in der es mir halbwegs "gut"geht lieber für andere schöne Dinge nutze die mir gut tun.
Ich habe aber auch Arztbesuche vernachlässigt weil mir eh keiner wirklich helfen kann...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste