Verlängerung der EMR @ Tackers " Bekannte "...

Nur Mut, es gibt keine dummen Fragen.
Tacker
Beiträge: 139
Registriert: So 19. Mär 2017, 07:44
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Verlängerung der EMR @ Tackers " Bekannte "...

Ungelesener Beitrag von Tacker » Di 8. Mai 2018, 14:28

Eine Bekannte von mir hat wegen einer Depression eine befristete Rente bis 12.2018 bewilligt bekommen. Nun hat sie zusätzlich eine MS-Diagnose bekommen und ist dadurch deutlich eingeschränkt.
Sie hat vor wenigen Tagen den Verlängerungsantrag für die befristete Rente gestellt und wartet nun auf die Verlängerung. Ich hatte davon abgeraten, so früh die Verlängerung zu beantragen, aber sie will die Verlängerung "vor den großen Schulferien" durch haben.

Kann es denn passieren, dass die DRV den Antrag erst in ein paar Monaten bearbeitet, weil es jetzt zu früh war?
Sie war einfach nicht zu überzeugen, noch ein paar Monate mit dem Antrag zu warten.

Benutzeravatar
Engelchen22
Global-Mod
Beiträge: 2815
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 16:09
Hat sich bedankt: 1509 Mal
Danksagung erhalten: 1517 Mal

Re: Verlängerung der EMR @ Tackers " Bekannte "...

Ungelesener Beitrag von Engelchen22 » Di 8. Mai 2018, 15:29

Hallo Tacker, :smile:

mir stellt sich gerade die Frage, weshalb sich Deine " Bekannte " nicht hier selbst bei uns im Forum " erkundigt " ect... :Gruebeln: :Gruebeln:
Wäre doch um einiges einfacher, als über " 5 Ecken " den Kommunikationsaustausch erfolgen zu lassen.

Es sei denn die Bekannte ist durch die MS ect so gehandicapt, dass es ihr nicht möglich ist, mit uns in Kontakt zu treten.
Tacker hat geschrieben:
Di 8. Mai 2018, 14:28

Sie hat vor wenigen Tagen den Verlängerungsantrag für die befristete Rente gestellt und wartet nun auf die Verlängerung. Ich hatte davon abgeraten, so früh die Verlängerung zu beantragen, aber sie will die Verlängerung "vor den großen Schulferien" durch haben.
Ich gehe davon aus, dass auch Dir bekannt ist, dass sich auch EMR Weitergewährungsanträge in die Länge ziehen können bis der Bescheid eintrudelt - oder aber das nötige Glück und ein fleissiger SB/ÄD ist am " arbeiten "... dann kann es auch zügig gehen - was auch immer die DRV fordern/entscheiden wird.

Wenn der Antrag erst wenige Tage in Auftrag gegeben wurde, so sollte sich die Frau schon in Geduld üben.
Ahhh.... vor den Ferien den Bescheid erhoffen... kann möglich sein, wer weiss das ? Wir alle hier können LEIDER nicht in die DRV Glaskugel sehen... So kann Dir/Euch da sicher niemand eine adäquate Auskunft erteilen.

Schon verständlich, dass es beruhigend wäre den Bescheid vor den Ferien/Urlaub zu erhalten, so dass man sich im Urlaub auch erholen kann... verstehe ich.
Tacker hat geschrieben:Kann es denn passieren, dass die DRV den Antrag erst in ein paar Monaten bearbeitet, weil es jetzt zu früh war?
Sie war einfach nicht zu überzeugen, noch ein paar Monate mit dem Antrag zu warten.
Auch auf diese Frage wird man Dir keine Antwort erteilen können - da wir bekanntlich auf die DRV Arbeitsweise/Tempo keinerlei Einfluss haben und ausüben können.
Ist doch klar, dass sie nicht zu überzeugen war - die Ferien/Urlaub nahen schliesslich - so hast Du uns jedenfalls berichtet.
Es ist ihr Antrag und somit ihre eigene Entscheidung - da würde ich mich auch nicht überzeugen lassen.

Viel Glück und Erfolg für Deine Bekannte und gute Besserungswünsche :ic_up:

Viele Grüsse
Engelchen 22
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen...
Krank-ohne-Rente.de - gemeinsam sind wir stark - !!!

Benutzeravatar
Fee59
Beiträge: 884
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 11:10
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Verlängerung der EMR @ Tackers " Bekannte "...

Ungelesener Beitrag von Fee59 » Di 8. Mai 2018, 18:03

Hallo,

Userin @Unwissend hatte ihren Verlängerungsantrag auch lange vor Ablauf gestellt, und das ging problemlos durch.

Meine Vermutung ist, dass die die Anträge nach Posteingang erst mal auf die für den Buchstaben (oder RV-Nummer) zuständigen SB verteilen und die SB das dann nach Eingangsdatum abarbeiten. Wenn natürlich die SBs noch weitere Unterlagen anfordern müssen, zieht sich die Bearbeitung und Genehmigung in die Länge.

Meiner Erfahrung nach legen Behörden - wenn sie weitere Unterlagen anfordern - die Akte dann für 4 Wochen später auf Wiedervorlage.

Hat Deine Bekannte dem Antrag aussagekräftige ärztliche Unterlagen beigefügt (speziell für die Neuerkrankung MS)? Wenn nicht, könnte es sein, dass die DRV dazu noch etwas anfordert.

Wie Engelchen schon schrieb, es kommt ganz auf die SB bei der DRV an, ob Urlaubszeiten sind, Krankheitsausfälle bei der DRV oder sonst irgendwelche Unwägbarkeiten.

Von daher würde ich auch dazu tendieren, einen Antrag lieber zu früh als zu spät zu stellen.

Erst einmal bleibt für Deine Bekannte nur, sich in Geduld zu üben und möglichst wenig Sorgen zu machen.
Sie kann den Ablauf bei der DRV ja doch nicht ändern ...

LG
Fee
Meine Beiträge basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen, sind meine persönliche Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste