Psychosomatische. Klinik vorzeitig verlassen

Möglichkeiten, Unterschiede und Erfahrungen
Ratsuchender1981
Beiträge: 5
Registriert: Do 8. Dez 2022, 12:09

Psychosomatische. Klinik vorzeitig verlassen

Ungelesener Beitrag von Ratsuchender1981 » So 18. Jun 2023, 14:09

Hallo liebe Gemeinde ,

Jetzt nochmal , da die Admins es nicht schaffen mein Thema vernünftig frei zu geben.

Ich war jetzt 3,5 Wochen mit der Krankenkasse auf psychosomatischer Reha in einer Klinik.
Da es mir bald schlechter und schlechter ging , und ich auch noch von mitpatienten belästigt wurde , habe ich mich bei der diebsthabendeb Ärztin entlassen . Die hat das auch verstanden.

Nun meine Frage. Mir wurde aus dem Bekanntenkreis gesagt sowas darf man nicht bzw muss man den spass dann selbst bezahlen .

Vielleicht kennt sich da jemand aus ? Hab jetzt angst wegen meinem Abbruch alles selber zahlen zu müssen ...
Vielleicht kann mir wer weiterhelfen

Benutzeravatar
Engelchen22
Global-Mod
Beiträge: 6926
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 16:09
Hat sich bedankt: 1765 Mal
Danksagung erhalten: 2008 Mal

Re: Psychosomatische. Klinik vorzeitig verlassen

Ungelesener Beitrag von Engelchen22 » Mo 19. Jun 2023, 12:41

Hallo Ratsuchender1981 !
Ratsuchender1981 hat geschrieben:
So 18. Jun 2023, 14:09
Hallo liebe Gemeinde ,

Jetzt nochmal , da die Admins es nicht schaffen mein Thema vernünftig frei zu geben.
Deinen Unmut hat man zur Kenntnis genommen... Vielen Dank für Deine Kritik !

Gerne, beantworte ich Dir Deine Fragen:
Dein Posts wurden durchaus freigegeben, sogar sehr zeitnah... Du hattest zwei identische Doppelpostings erstellt. Es macht keinen Sinn diese freizugeben. Wenn Du dem " Sendeprozess " kaum Zeit gewährst, erscheinen die Posts mehrfach, auch diese werden gelesen und geprüft, das nimmt natürlich ( unsere ) Zeit in Anspruch...

In unserem Forum ist es üblich und es hat sich im Zeitraum des Forenbestehens bestens bewährt, ein Hauptthema zu führen, dieses fortlaufend zu den eigenen Belangen zu nutzen und nicht zu jeder Frage, neue Rubriken zu eröffnen. Grund wir lesen gerne am Strang, problemlos fortlaufend. Sich in die Community einbringen ist immer gerne gesehen.

Wir führen und pflegen das K-o-R Forum durchaus " vernünftig " und bieten Raum zum Austausch, zur Info und stehen auch als Ansprechpartner für jede ernstgemeinte Frage zur Verfügung, diesen Service bietet nicht jedes Selbsthilfeforum.

Ratsuchender1981 hat geschrieben:
So 18. Jun 2023, 14:09
Ich war jetzt 3,5 Wochen mit der Krankenkasse auf psychosomatischer Reha in einer Klinik.
Da es mir bald schlechter und schlechter ging , und ich auch noch von mitpatienten belästigt wurde , habe ich mich bei der diebsthabendeb Ärztin entlassen . Die hat das auch verstanden.

Nun meine Frage. Mir wurde aus dem Bekanntenkreis gesagt sowas darf man nicht bzw muss man den spass dann selbst bezahlen .

Vielleicht kennt sich da jemand aus ? Hab jetzt angst wegen meinem Abbruch alles selber zahlen zu müssen ...
Vielleicht kann mir wer weiterhelfen
Du selbst hattest im 12/2022 in der Rubrik " Allgemeine Fragen " Deinen Post eröffnet ...
Dein Austauschthema findest Du ab sofort in der Rubrik " Dein Fall " - dort ist es m.E. günstiger platziert. Zu Deinem Thread bitte hier klicken => viewtopic.php?f=21&t=7283

Bei Fragen/Beschwerden kannst Du Dich an das K-o-R Team wenden =>memberlist.php?mode=contactadmin

Einen hilfreichen Austausch und einen weiterhin angenehmen Aufenthalt in unserem Forum wünscht mit

vielen Grüssen Engelchen 22 vom K-o-R Team
Zuletzt geändert von Engelchen22 am Mo 19. Jun 2023, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Es besteht ein Thema in Dein Fall
Krank-ohne-Rente.de - gemeinsam sind wir stark - !!!
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen...
Jeder Mensch braucht einen Engel...

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste