16% ab 1.Juli, Mehrwertsteuersenkung

Infos und News.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Bitte keine Beleidigungen, keine Mutmaßungen sondern nur FAKTEN
Benutzeravatar
Fee59
Beiträge: 1260
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 11:10
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: 16% ab 1.Juli, Mehrwertsteuersenkung

Ungelesener Beitrag von Fee59 » Mi 10. Jun 2020, 09:27

Hallo,

bei mir steht eine Reparatur im Haus an, ich nerve den Handwerker schon seit Monaten, dass er endlich mal kommt.
Nun darf er getrost bis Juli mit seinem Kommen warten ...
Ansonsten wäre eventuell mal ein neues Laptop dran, ist aber nicht dringend.
Und mein Auto wollte ich eigentlich fahren, bis gar nichts mehr geht. Es ist Baujahr 2007, und ich hatte letztes Jahr ca. 800 Euro an Reparaturen. Aber jetzt läuft es wieder prima.
Ein E-Auto mit dem staatlichen Zuschuss kommt für mich nicht wirklich infrage. Das ist mir noch zu unsicher mit Tanksäulen-Verfügbarkeit und Funktionalität des Autos.
(und wäre sowieso in der Anschaffung für mich zu teuer).
Babu hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 22:18
Bei einem Buchhaltungssystem , um Rechnungen zu schreiben, muss das wohl upgedatet werden. Müssen die sich auch neue Programme kaufen.
Die Softwareunternehmer schicken dann ein Programm-Update. Lexware (Buchhaltungs-Software für Kleinunternehmer) hat das schon angekündigt und davor gewarnt, dass seine Kunden eigenmächtige Änderungen vornehmen. Meistens sind solche Updates schon im Preis mit drin, so dass der Kunde keine zusätzlichen Gebühren zahlen muss.

Ansonsten halte ich mich mit Einkaufen derzeit sowieso sehr zurück.
Es ist nämlich ziemlich blöd, im Laden dauernd angesprochen zu werden: "Haben Sie denn keine Maske?"
und ich jedes Mal sagen muss: "Ich habe ein Attest".
(nächstens binde ich mir wohl mal das Attest vor Mund und Nase ... :Veraergert:
Das ist echt nervig.
Meine Lunge hat sich vom anfänglichen Masken-Tragen leider auch noch nicht wirklich erholt.
Ich hoffe, das wird bald besser.

LG
Fee
Meine Beiträge basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen, sind meine persönliche Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.

Benutzeravatar
Achtsamkeitsuebung
Beiträge: 252
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 21:07
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: 16% ab 1.Juli, Mehrwertsteuersenkung

Ungelesener Beitrag von Achtsamkeitsuebung » Do 11. Jun 2020, 01:46

Hallo,

@Georg
Also das mit der Bonpflicht ist mir ein Rätsel.
Der Dönerladen, bei dem ich mich öfters mal verköstige, der hat bis heute die alte Kasse, die nichts ausspuckt.
Die geben auch heute nie eine Quittung raus.

Ja, hoffentlich kaufen, mit den gesparten 3%, mehr Leute Trockner, langsam wirds nämlich bei uns im Haus eng im Trockenraum. :grinser:
Die Bäckerei (keine Kette), von der ich schrieb, hat wahrscheinlich auch noch eine alte Kasse. Ich habe da auch noch nie einen Bon erhalten oder bemerkt, dass ein anderer Kunde einen bekommt oder verlangt. Ich werde mich hüten, einen anzufordern geschweige denn es weiter zu hinterfragen. Kleine 'Krauter' haben in der Regel preislich zu kämpfen und ich will mir nicht die letzte Freude am Einkauf verderben. :jaa:

Wo ich vorher wohnte, hatten alle übrigen Hausbewohner (Singles) bei Sonnenschein den (Gemeinschafts-)Trockner benutzt. Werde ich nie verstehen. In unserem jetzigen Haus wollte mein Mann einen Trockner; wenn kein Regen gemeldet ist oder wir zuhause sind (meistens), wird die Wäsche nach draußen gehängt, soviel Zeit sollte immer sein. Einen frischeren (Frühlings-)duft kann es nicht geben und es spart Strom (ökologisch). :Laber:

@Fee
Die Softwareunternehmer schicken dann ein Programm-Update. Lexware (Buchhaltungs-Software für Kleinunternehmer) hat das schon angekündigt und davor gewarnt, dass seine Kunden eigenmächtige Änderungen vornehmen. Meistens sind solche Updates schon im Preis mit drin, so dass der Kunde keine zusätzlichen Gebühren zahlen muss.
Ich hatte berufsmäßig meistens mit der Software Datev zu tun. Im Laufe der Jahre bekamen diese Updates öfter und mehr 'Junge'. Weiß nicht mehr, wer die jeweils aufgespielt hat (Chef, EDV-Fachmann, ich - hing vom Update ab), nur dass man sich an die neue (Eingabe)Maske gewöhnen mußte. Irgendwie kostete es Nerven, die ich nicht mehr dafür hätte. Mein Interesse an Technik hat rapide abgenommen. Ich komme nicht mehr mit. :Hilfe:
Es ist nämlich ziemlich blöd, im Laden dauernd angesprochen zu werden: "Haben Sie denn keine Maske?"
und ich jedes Mal sagen muss: "Ich habe ein Attest".
(nächstens binde ich mir wohl mal das Attest vor Mund und Nase ... :Veraergert:
Es erinnert mich an meine Depression und mein Augenleiden, die ja auch nicht sichtbar sind. Vielleicht kannst Du eine Maske finden oder nähen (lassen), die nicht ganz so geschlossen ist (wenn Dir das hilft), was auf den ersten Blick aber nicht erkennbar ist. :Gruebeln:
bei mir steht eine Reparatur im Haus an, ich nerve den Handwerker schon seit Monaten, dass er endlich mal kommt.
Nun darf er getrost bis Juli mit seinem Kommen warten ...
(Größeren) Handwerkerbedarf haben wir auch und sich wieder in Erinnerung bringen (müssen), kenne ich (leider) nur zu gut. Eigentlich haben wir schon ein Angebot, warten aber noch auf ein zweites. Ob es dann auf 16 % USt geändert wird, sollten die Arbeiten ab dem 1. Juli statt finden. :Gruebeln:

Ansonsten kaufe ich nicht mehr, eher weniger... lieber würde ich mal wieder mit Wohnmobil (geliehen) reisen (testen), aber das ist mir eine zu große Planung bzw. Unbekannte in Coronazeiten. Mein Mann sieht das momentan nicht so, aber ich weiß, dass er Unerwartetes noch weniger leiden kann. Vielleicht kommen ja noch ein paar gemäßigte Sommertage, um auf der Terrasse zu sitzen, da kann dann auch mal Besuch kommen. :kaffee:
Zuletzt geändert von Achtsamkeitsuebung am Do 11. Jun 2020, 01:49, insgesamt 1-mal geändert.
Heilsame Grüsse
Achtsamkeitsuebung

"Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen." (Dieter Hildebrandt 1927-2013)
Wann wird gewahr werden, wozu ich den Autounfall überlebt habe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste