Corona

Infos und News.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Bitte keine Beleidigungen, keine Mutmaßungen sondern nur FAKTEN
Benutzeravatar
Achtsamkeitsuebung
Beiträge: 248
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 21:07
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Achtsamkeitsuebung » Mo 11. Mai 2020, 22:59

Hallo zusammen :smile: ,

ich muß wirklich sagen, dass die Richtlinien 'zuhause bleiben' und 'nur in einem Haushalt lebende Personen Kontakt haben (dürfen)' sowie lediglich die Öffnung der Geschäfte des täglichen Bedarfs um einiges überschaubarer waren als jetzige Maßnahmen, die zum Teil unterschiedlich nach Bundesland (oder Gemeinden :Gruebeln:) geregelt sind und vielleicht auch sein müssen.

Unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ist es für Unternehmer natürlich keine Frage, dass wieder weitere Geschäfte geöffnet werden (dürfen). Es ist einiges (mehr) zu beachten, wenn man das Haus verlassen will und zurück kehrt. Es 'tummeln' sich mehr Menschen in Strassen und auf Plätzen, auch weil Sonne und Wärme nach draußen locken. Ich nehme dadurch weniger belebte Wege, wobei ich nach wie vor nur Notwendiges kaufe. :Heiss:

Das Tragen der Masken bei Wärme nimmt mir Luft, zumindest habe ich das Gefühl, ebenso geht es meinem Mann. Daraufhin hat von seinem Hausarzt ein Gesichtsvisier bekommen. Am Mittwoch habe ich einen Termin bei der Fußpflege, da mein großer Zeh wieder eingewachsen ist, da werde ich das Visier aufsetzen (können). Einen Friseurtermin habe ich auch in Aussicht. Allerdings werde ich wohl auf Farbe verzichten (müssen), weil ich wahrscheinlich nicht so lange mit Mund-/Nasenschutz durchhalte. Habe schon überlegt, ob ich ggf. nicht kurzfristig absage oder werde ich dann als Corona eingestuft :confused:. Es heißt flexibel bleiben, aber multitasking ist nicht mehr meins. Na ja, sind wahrscheinlich Luxus-Probleme. Bisher war es (m)eine Art von Entspannung mich gelegentlich zur Kosmetik zu begeben. :pfeif:

Wie dem auch sei, ich würde gerne erfahren, wie es Euch mit den Lockerungen geht, was Ihr in Anspruch nehmt, wie Eure Kontakte sind...

Bleibt gesund und am Ball mit Euren individuellen gesundheitlichen Baustellen :ic_up:
Heilsame Grüsse
Achtsamkeitsuebung

"Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen." (Dieter Hildebrandt 1927-2013)
Wann wird gewahr werden, wozu ich den Autounfall überlebt habe

Benutzeravatar
Catsitterin
Beiträge: 331
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:02
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Catsitterin » Do 14. Mai 2020, 14:09

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit März nur meinen Mann und den Paketzusteller begrüßt, wobei ich das Glück habe, einen eigenen kleinen Garten direkt vor der Tür zu besitzen. Einkaufen geht mein Mann nach gemeinsam erstellter Einkaufsliste, nur im Gartencenter waren wir ausnahmsweise zu zweit.

Nächste Woche wollte eigentlich meine Schwiegermutter kommen. Da mein Mann sie abholen müsste, bräuchte er bei 600 km Entfernung eine Zwischenübernachtung, die nicht möglich ist. Eigentlich bin ich als Hochrisiko-Patientin darüber sehr froh, weil meine 76 jährige Schwiegermutter jeden Tag aus Langeweile einkaufen geht. Sie hält sich an nichts und ist in Sachen Covid19 unbelehrbar.

Dafür kommt in der übernächsten Woche mein Stiefsohn mit Freundin für einige Tage vorbei. Auf die beiden freue ich mich schon sehr und beide sind sehr vorsichtig.

Meinen Bruder mit Schwägerin konnte ich zu seinem Geburtstag Ende März leider nicht besuchen. Das sollte aber demnächst wieder möglich sein. Bislang haben wir uns aufgrund der Entfernung von 1,5 Stunden Fahrt oft auf halber Wegstrecke zum Essen getroffen, was aber derzeit schwierig werden dürfte.

Ansonsten halten sich meine sozialen Kontakte hier eh in Grenzen. Ich bin mit meinem Mann beruflich bedingt erst 2014 von sehr weit weg hier hingezogen und meine damals "neuen" Arbeitskollegen wohnen mindestens 40 km weit entfernt. Da hat sich nach meiner Erkrankung Anfang 2018 kein einziger Kontakt gehalten. Ich würde sagen, die waren es dann wohl auch nicht wert.
Viele Grüße von der
Catsitterin

Mir kann zwar die Luft ausgehen, aber aufgeben kommt deswegen noch lange nicht infrage.

Benutzeravatar
Pusteblume
Beiträge: 58
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 16:49
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Pusteblume » Sa 16. Mai 2020, 00:15

Hallo Ihr Lieben :winke:

auch von mir und unserer "Corona-Haus-Gemeinschaft" wieder mal eine kurze Rückmeldung. Wir haben uns inzwischen wahrlich nun alle sehr gut ein- und zusammengelebt und alle sind gesund, munter & wohlauf :applaus:

Wir sind ja eine ziemlich "bunte" Gesellschaft allerdings muss ich "sagen" so arg die neuen Herausforderungen aufgrund v. Corvid für uns alle auch sind, sie hat uns hier noch mehr zusammengeschweißt und wir sind indes schon ein richtig eingespieltes Team. Jeder hilft nach wie vor, nach seinen Möglichkeiten, den Anderen und auch mir pers. geht es mom. so richtig gut, wie schon lange nicht mehr. Ich habe kaum noch Schmerzen (zumind. lass ich es nicht mehr zu, dass sie mich komplett außer Gefecht setzen), komm nicht mehr dazu über wirklich ALLES zu grübeln, oder mir gar wochenlang nur schwarze Gedanken zu machen und mich vor alles & allem abzuschotten. Wir haben hier ständig irgendetwas zu tun, Haus und Garten werden bearbeitet als auch genossen und auch haben wir inzwischen neben den Hunden u. Katzen nun auch noch 12 Hühner - lächel - und nein, sollte das Alles wieder vorbei sein und jeder Mitbewohner wohl hoffentlich wieder gesund in seinen eigenen Hausstand zurückkehren, sie haben lebenslanges Wohnrecht, auch wenn das mit den Eiern bisher so gar nicht recht klappen mag :lachen:

..... auch - ich weiß nicht so recht, ob ich es hier "sagen" sollte :fluestern: - ich LEBE seit Wo. wieder so richtig auf, auch was mein Herz betrifft. In dieser Ausgangssperrenzeit tel. man ja u.a. intensiver mit Freunden als auch alten Bekannten. Und was soll ich sagen, auf einmal stand da solch eine "alte Bekanntschaft" nach über 15 Jahren und über 500 km Entfernung vor unserem Gartentor mit einem Plan unter dem Arm und meinte, na, wenn ihr schon einen Hühnerstall bauen wollt, dann doch wohl nicht ohne Architekten - nur zu gut - dass er Einer ist :applaus: ..... und - aber, B......., da geht doch noch Was, ich stand nat. da wie Witwe Bolte im Übergammellook, wurde ich ja mit dem Besuch u. der Mithilfe regelrecht bei unserem "Hühnerstallbauprojekt" überrascht. Und - ja - es geht noch WAS :Yeah: ich "hübsche" mich wieder auf, achte auf mich, der Kleiderschrank wurde nat. auch generalüberholt, ich mache nun wieder gern auch größere Unternehmungen und der Hühnerstall, als auch der "Planer u. Erbauer" von diesem wurde von der bunten Gesellschaft und nat. auch mir für "gut" befunden - lächel - und so wurde zwischenzeitl. auch die Genehmigung für die Wochenendbesuche erteilt :applaus:
ABER! Alles schön mit Anstand & Abstand ....

Ja ihr Lieben, nach dem - sorry - :kack: letzten zwei Jahren - den ganzen Stress und Druck mit Erkrankungen, AG, KK, DRV, Corona und und und ..... es ging/geht wieder nach Oben und das Lebens- und Glücksgefühl kann so schön sein - das konnte letztendlich dann noch nicht einmal mehr der bis dato schon längst überfällige Rentenbescheid mehr toppen - auch wenn ich mich nat. auch sehr darüber freu, keine Frage - Aber genau DAS wunderbare und lebenswerte Glücksgefühl wünsche ich mir auch für jeden Einzelnen hier :umarm:

Alle die hier noch kämpfen müssen, sei es mit der Gesundheit, Ängsten, Ärgernissen, Ämtern, Behörden etc. bitte seht nach vorn und gebt (auch euch) nicht auf - wie sprach schon F. Nietzsche "Alle Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen"! - auch wenn ich dies vor ca. noch 3 Monaten selbst nicht geglaubt hätte oder glauben wollte.

I.d.S. bleibt alle Gesund, habt Erfolge und seid/werdet hoffentl. einfach nur GLÜCKLICH :umarm:

Seid ganz herzlich gedrückt & gegrüßt - Eure Pusteblume
"Ich stelle mich", sprach die Pusteblume mutig!
Es war windstill!

Benutzeravatar
schläfer
Beiträge: 183
Registriert: Mo 21. Mai 2018, 14:10
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von schläfer » So 17. Mai 2020, 13:15

Hallo Pusteblume,

da freu ich mich für dich. Hört sich alles sehr gut an. Na ja, sieht doch recht positiv aus. Ist schön auch mal was gutes zu lesen.
Ich wünsche euch viel Gesundheit und einen tollen Hühnerstall.

Liebe Grüße schläfer
Alle sagten es geht nicht, doch dann kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.(unbekannter Autor)

Benutzeravatar
Esuse
Beiträge: 1336
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:00
Wohnort: Nordthüringen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Esuse » So 14. Jun 2020, 01:12

Hallo,

ich hab mein Enkelchen viel betreut. Meine Tochter hatte zwar Home Office, aber Kundenkontakt mit einem vierjährigen im Hintergrund. Da sie schwanger ist, hatten wir auf Berufsverbot gehofft, welches sie nun seit Montag endlich hat, da sie wieder täglich einfache entfernt 70km hätte fahren müssen. Mit den eingeschränkten Öffnungszeiten der kita wäre das gar nicht mgl gewesen.
An sich fand ich die Ruhe toll (endlich Mal keine Motorräder, die zu einer beliebten Rennstrecke fahren).
Liebe Grüße

Esuse

Benutzeravatar
Achtsamkeitsuebung
Beiträge: 248
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 21:07
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Achtsamkeitsuebung » Mo 15. Jun 2020, 09:30

Hallo :smile:

habe den Eindruck, dass einige mit den Beschränkungen nicht achtsam (genug) umgehen, wenn man den Medien Glauben schenken kann. :confused:

Den Termin beim Friseur hatte ich abgesagt. Ich lasse die Haare jetzt lang (wachsen). Wenn es mich zu sehr stört, kann ich die Haarlänge meines Mannes mit seinem Rasierer noch toppen.:groehl: Nur das helle Haar stört mich an den Schläfen ein wenig. Da habe ich jetzt eine Packung Farbe gekauft. Ich hoffe, dass die Farbe keine Spuren im Waschbecken hinterlässt bzw. wo sie sonst auch nicht hin soll. Mal sehen, wann ich starte :Gruebeln:

Wir hätten von den Verwandten meines Mannes jährliches Familientreffen von privat (2019 ist es ausgefallen) mit ca. 9 Leuten. Da hat er seine Bedenken geäußert. Beim Grillen (mit mehreren Haushalten) wird wahrscheinlich nicht immer auf Mindestabstand oder Maskenbedeckung (außerhalb Sitzplatz) geachtet. Allerdings weiß ich nicht, ob mehrere Haushalte ab Juli in der Gastronomie bewirtet werden dürfen/können. Na ja, es scheint schon am gemeinsamen Termin zu scheitern. Ich denke, den vorherigen runden Geburtstag :Birthday: meines Mannes werden wir wohl beide (ggf. mit Tochter) verbringen und an die 'guten' alten Zeiten denken. Oder vielleicht doch besser Rad fahren. Mal schauen, wie das Wetter wird. :Gruebeln:

Ein Menschenfreund (Tendenz zunehmend) bin ich seit meinem Unfall in 2012 nicht mehr wirklich (es geht nicht gegen jemanden hier!). Vielleicht bin ich aber auch nicht (mehr) mutig genug. :traurig:
Heilsame Grüsse
Achtsamkeitsuebung

"Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen." (Dieter Hildebrandt 1927-2013)
Wann wird gewahr werden, wozu ich den Autounfall überlebt habe

Benutzeravatar
NiciCong
Beiträge: 999
Registriert: Sa 29. Sep 2018, 03:37
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von NiciCong » Di 16. Jun 2020, 15:14

Hallo zusammen,

das war mein erster Geburtstag OHNE Drücken und Knuddeln und Bussis...
tscha, einerseits vernünftig (wer will schon jemand unwissentlich anstecken) andererseits wirklich traurig :traurig:
Abstand beim Kaffeetrinken....
Die andere Seite ist, ich bin eh nicht in der Lage lange durchzuhalten, also z.B. für eine Feier oder einen Ausflug, etc...

Essen waren wir auch noch nicht, das werden wir aber zumindest in einem Biergarten "nachholen"...

Ich habe aber auch den Eindruck, dass Abstände (von "gesunden Leuten") nicht mehr so gewahrt werden... und wünsche mir, dass die Maskenpflicht erhalten bleibt... um zumindest in der Öffentlichkeit ein bißchen mehr Schutz zu haben.

lg n
Sich kundig machen ist die beste Form der Selbsverteidigung!

zerbrechlich
Beiträge: 109
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 18:49
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von zerbrechlich » Mo 29. Jun 2020, 13:15

Ich habe hier ein sehr interessantes Interview von Frau Huber.
wer mit Traumatas zu tun hat, wird von ihr vermutlich schon gehört haben.

hier ist der Bericht: https://zackzack.at/2020/04/11/wir-mues ... interview/
Schöne Grüße

zerbrechlich

zerbrechlich
Beiträge: 109
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 18:49
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von zerbrechlich » Do 2. Jul 2020, 19:17

Die MWST wurde ja gesenkt und eine Absenkung der EEG-Umlage. und eben las ich, dass man seinen Zählerstand von Strom, Gas und Wasser notieren soll und den Anbietern mitteilen soll. andernfalls wird der Verbrauch geschätzt und die fällt selten zu Gunsten der Kunden aus.
Schöne Grüße

zerbrechlich

chicken
Beiträge: 206
Registriert: So 2. Jun 2019, 07:43
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von chicken » Fr 3. Jul 2020, 09:52

Hallo zusammen, hallo NiciCong,
NiciCong hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 15:14
Ich habe aber auch den Eindruck, dass Abstände (von "gesunden Leuten") nicht mehr so gewahrt werden... und wünsche mir, dass die Maskenpflicht erhalten bleibt... um zumindest in der Öffentlichkeit ein bißchen mehr Schutz zu haben.
und ich wünsche mir, dass diese Maskenpflicht endlich aufgehoben wird. Mein Immunsystem ist im Keller, ich habe Vorerkrankungen mit denen ich zur Risikogruppe gehöre. Also möchte ich mich auf keinen Fall infizieren. Dennoch bin ich der Meinung, dass sich nicht 83 000 000 Mio. Menschen einschränken sollen, damit ich mich nicht anstecken kann. Das ist meine Verantwortung

Stand heute haben wir noch 6653 aktive Fälle. In Relation zur Einwohnerzahl dürfte es schwierig sein, auf einen Infizierten zu treffen. Noch geringer sehe ich die Gefahr, mich bei einem fremden Menschen anzustecken, wenn ich Mindestabstand und Hygiene einhalte. Da stecke ich mich eher bei meinem Ehemann an. Von ihm verlange ich auch keinen MNS.
Wir sind bisher gut durch die Krise gekommen, und das bereits vor der Einführung der Maskenpflicht.
Mein Eindruck ist eher der, dass sich das Verhalten der Menschen seit dieser Einführung ins Negative gekehrt hat. So sind zumindest meine Beobachtungen, z.B. beim Einkauf im Supermarkt.

Ich finde es richtig schlimm was gerade in unserem Land passiert. Wenn ich die aufgestellten Zäune um die Wohnungen der Tönnies Mitarbeiter sehe, läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Das erinnert mich an die ersten Berichte aus China, Anfang des Jahres. Damals war ich entsetzt und hätte mir niemals vorstellen können, dass solche "Zustände" in D möglich sind. Wir leben nicht in Italien, Brasilien oder den USA. Wir haben ein gut funktionierendes Gesundheitssystem, in Relation zu anderen Ländern. Jeder hier hat ein Recht auf ärztliche Behandlung und bekommt sie ohne dafür bezahlen zu müssen. Wir sollten D nicht mit den anderen Ländern und den schlimmen Bildern vergleichen.

Wir hatten in den letzten Wochen etliche Demos, die Schlauchbootparty in Berlin, überall feiern die jungen Leute abends auf den Straßen...die Tests wurden massiv erhöht, aber dennoch sinken prozentual dazu die Zahlen. Wann sollen wir denn halbwegs zur Normalität zurück kehren? Wenn es einen Impfstoff gibt? Einen 100%ig wirksamen Impfstoff gibt es bis heute nich mal für die Grippe. Das hieße, wir müssen auf die Herdenimmnuität setzen. Die werden wir aber mit all den Vorkehrungen nie erreichen können. Wie also soll unser aller Leben weiter gehen?

Die Arbeitslosenzahlen und Insolvenzen schießen in die Höhe, unsere Kinder werden nicht beschult. Wie lange kann ein Land das aushalten? Die Stimmung wird aggressiver, die Krawallnacht in Stuttgart (ich lebe in der Nähe, so etwas kennt man aus Berlin oder Hamburg aber nicht aus dem "Ländle") war vielleicht ein Zeichen, in welche Richtung sich das weiter entwickelt. Das macht mir mehr Angst als jeder Virus...

lg chicken

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast