Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Infos und News.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Bitte keine Beleidigungen, keine Mutmaßungen sondern nur FAKTEN
Tacker
Beiträge: 146
Registriert: So 19. Mär 2017, 07:44
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Tacker » Mo 4. Feb 2019, 18:48

Liebe Mitforisten!

Ihr habt bestimmt die Diskussion zur Grundrente mitbekommen. Rückwirkend sollen alle, die 35 Jahre lang gearbeitet haben, eine Rente 10% über dem Niveau der Grundsicherung bekommen.

Die Verbesserung der Situation von uns Bestands-EM-Rentnern wurde nie verbessert, mit dem Hinweis, dass Reformen der Rente sich nie auf Bestandsrentner beziehen würden.

Es ist Zeit, dass wir alle die Bundestagsabgeordneten von unser jeweiligen Stadt per Mail anschreiben! Bei Google solltet ihr die finden können.

Ein Musterschreiben :

Betreff: Bitte um Einsetzen für Bestandsrentner

Sehr geehrte Frau X!
Vielen Dank dafür, dass sich Ihre Partei um eine Verbesserung der Erwerbsminderungsrenten gekümmert hat. Da haben Sie einiges auf den Weg gebracht!

Auch finde ich es super, dass Sie nun eine Grundrente einführen wollen, sogar rückwirkend für Menschen, die jetzt schon im Rente sind und eben keine Rente bekommen, die hoch genug ist, um die Leistung der Rentner anzuerkennen.
Allerdings haben sie bei den Reformen uns Bestands-EM-Rentner vergessen. Leider haben wir keine Lobby, die meisten von uns sind zu krank, um sich im der Politik oder Verbänden zu engagieren.
Ich bitte Sie , dass Sie sich in Ihrer Partei dafür einsetzen, die Bestands-EM-Rentner genau so zu behandeln, wie Menschen, die nun neu in EM-rente gehen.
Bei Gesprächen mit Abgeordneten des Bundestages hieß es oft, eine Änderung der Rentenbescheide sei technisch nicht möglich. Auch hätten Bestandsrenten Bestandsschutz und könnten weder verbessert oder verschlechtert werden.
Die Mutterrente zeigte, dass die Gründe vorgeschoben sind. Die Diskussion jetzt über die Grundrente zeigt das Gleiche. Wir haben das Gefühl, an uns sozial Schwachen soll eingespart werden.

Bitte setzen Sie sich dafür ein, dass die Verbesserungen bei den EM-renten auch bei den Bestandsrentnern kommen. Insgesamt sind wir 2 Millionen Menschen und wir sowie unserer Angehörigen honorieren ein solches Engagement auch an der Wahlurne.

Mit freundlichen Grüßen
Xxxx

Mina
Beiträge: 79
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 19:53
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Mina » Mo 4. Feb 2019, 19:51

Hallo Tacker,

so großartig der Ansatz mit der Grundrente ist, was mir spontan eingefallen/aufgefallen ist, ist dass genau wie oben formuliert, die Bestandsrenter mal wieder doppelt den schwarzen Peter haben.

Einmal ist die Rente eh schon geringer wegen der geringeren Zurechnungszeit. Und falls die Grundrente mit den 35 Jahren Beitragszeiten als Voraussetzung kommen sollte, dann haben es die Bestands-EM-Renter, die eigentlich wegen der meist kleinen Rente davon profitieren sollten, eventuell schwer diese 35 Jahre zu erreichen, wegen der Zurechnungszeit bis 60 oder 62 Jahre.

Ich selbst bin EM-Rentnerin und habe mit Zurechnungszeit 5 Monate zu wenig zu den 35 Jahren (bei Zurechnungszeit 62 Jahre). Würde also nicht in die Gunst kommen. Und selbst wenn ich freiwillige Beiträge nachzahlen würde, sollen die laut Konzept ja nicht gelten. Also für die Bestandsrentner mal wieder ein Flop bzw. die waren mit ihrer geringen Zurechnungszeit überhaupt auf dem Schirm....

Gruß
Mina

Benutzeravatar
schläfer
Beiträge: 74
Registriert: Mo 21. Mai 2018, 14:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von schläfer » Mo 4. Feb 2019, 22:30

Hallo Mina, Hallo Tacker,

heute abend hat man im TV gesagt, dass wenn die Grundrente nach 2021 kommen würde, möge jeder kleine Rentner überprüft werden ob er unter diese Bedürftigkeit fallen würde.

Das heißt auch wenn der einzelne Rentner die 35 Jahre hat, oder sowenig bekommt das es eigentlich Grundrente werden würde, es trotzdem vielleicht nicht bekommt wenn er einen Partner hat und
damit zusammen eben nicht bedürftig wäre. Und die 35 Jahre hat schon sowieso nicht jeder.

Auch unsere gute Bundeskanzlerin Frau Merkel mahnte ja schon an, dass es finanzierbar bleiben müsse, also rudert man jetzt schon zurück.

Wenn ihr mich fragt, von dieser Grundrente bleibt zum Schluss nicht viel. Das ist alles Augenwischerei . :ic_down:


Liebe Grüße
schläfer
Alle sagten es geht nicht, doch dann kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.(unbekannter Autor)

Mina
Beiträge: 79
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 19:53
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Mina » Di 5. Feb 2019, 07:54

schläfer hat geschrieben:
Mo 4. Feb 2019, 22:30
möge jeder kleine Rentner überprüft werden ob er unter diese Bedürftigkeit fallen würde.

Das heißt auch wenn der einzelne Rentner die 35 Jahre hat, oder sowenig bekommt das es eigentlich Grundrente werden würde, es trotzdem vielleicht nicht bekommt wenn er einen Partner hat und
damit zusammen eben nicht bedürftig wäre.
Hallo Schläfer, genau das ist für mich - neben der geringen Höhe der EM-Rente - die andere Keule, mit der ein EM-Rentner (vor allem mit den alten niedrigen Zurechnungszeiten) zu kämpfen hat. Die Bedürftigkeit wird nach den Grundsetzen der Grundsicherung überprüft, d.h. nach gängigem Recht darf er sein lebenlang nie mehr als 5000,-- Euro "Vermögen" (inklusive Auto !) haben. Alles muss immer verbraucht werden und jede Kontobewegung wird ständig kontrolliert. Das hat mit Würde und Respekt absolut nichts zu tun. Und vor allem werden bei dieser bisherigen Überprüfung alle in einen Topf geworfen. Völlig unabhängig wie es zur Bedürftigkeit gekommen ist, was man bisher im Leben geleistet hat u.s.w.

Gruß
Mina

iwi
Beiträge: 131
Registriert: So 13. Jan 2019, 19:45
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von iwi » Di 5. Feb 2019, 08:56

Mina hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 07:54
Völlig unabhängig wie es zur Bedürftigkeit gekommen ist, was man bisher im Leben geleistet hat u.s.w.
Genau das ist leider die Auffassung unserer "sozialen" Stellen. Was Du geleistet hast interessiert niemanden.
Das du nichts mehr leisten kannst, macht Dich unnütz... du zahlst ja nix mehr bzw. kostest mehr als du zahlst.
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

flatron

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von flatron » Di 5. Feb 2019, 09:31

iwi hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 08:56
Genau das ist leider die Auffassung unserer "sozialen" Stellen. Was Du geleistet hast interessiert niemanden.
Das du nichts mehr leisten kannst, macht Dich unnütz... du zahlst ja nix mehr bzw. kostest mehr als du zahlst.
Streiche "sozialen Stellen" und ersetze mit "Gesellschaft" :Veraergert:

Ich glaube jeder, der massive gesundheitliche Einschränkungen hat und EM-Rentner ist (oder noch darum kämpfen muss), hat damit zu kämpfen das dieses "nichts mehr leisten und unnütz sein" im alltäglichen Leben auf einen trifft. Ein großes Problem unserer Gesellschaft in der die "Schwachen" nichts zählen. Dabei kann es jeden treffen, jederzeit.

iwi
Beiträge: 131
Registriert: So 13. Jan 2019, 19:45
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von iwi » Di 5. Feb 2019, 10:13

Da hast Du leider recht
flatron hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 09:31
Streiche "sozialen Stellen" und ersetze mit "Gesellschaft" :Veraergert:
...aber, was die Gesellschaft im allgemeinen von mir denkt oder hält, belastet , wenn überhaupt, nur mein Seelenleben.
Die übergeordneten Stellen aber, die zerstören mit Ihrer Einstellung das Leben der Bedürftigen. (natürlich sinngemäß)

Der Esel hat seine schuldigkeit getan also weg damit

LG iwi
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Aroma
Beiträge: 502
Registriert: Do 20. Sep 2018, 20:02
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Aroma » Di 5. Feb 2019, 10:28

Hallo, ihr Lieben,

Leider ist diese Gesellschaft so geworden, loben sich selbst wie toll sie doch alle sind, Ich meine die Damen und Herren Politiker, wie super unser Sozialsystem doch funktioniert, nur merken leider viele Betroffene nichts davon. :traurig:

Und wenn man darauf Fragen stellt, bei den Ministerien bekommst du entweder gar keine Antwort oder blöde wo ich denke, sind wir hier im Kindergarten?? :Gruebeln:

Aber bei den Diätenerhöhungen, da sind sich dann wieder alle Parteien einig, läuft doch!! * Ironie off*

Liebe Grüße Aroma :umarm:
Wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht vorbei!!

Mina
Beiträge: 79
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 19:53
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Mina » Di 5. Feb 2019, 10:31

Der an sich meiner Meinung nach richtige Ansatz, dass bei der Grundsicherung/Grundrente und damit der Überprüfung unterschieden wird zwischen Menschen, die lange in die Rentenversicherung eingezahlt haben und evt. nie oder nur extrem kurz, wird durch die - mal wieder - Nichtberücksichtigung der Bestands-EM-Rentner mit ihrer kurzen Zurechnungszeit ab absurdum geführt. Die uneffizienten EM-Rentner mit ihrer evt. weniger als 35 Jahre Rentenzeiten sollen sich also wieder mal genau so nackig machen beim Sozialamt wie jemand, der überhaupt nie in die Rentenversicherung eingezahlt hat. Bestandsrentner sind nie auf dem Schirm der Politiker. Von daher ist mir die Ansage von Heil mit dem Respekt nur geheuchelte heiße Luft.

Andererseits hoffe ich ja immer noch, dass durch diese Diskussion, die jetzt in Gang gekommen ist, sich vielleicht doch etwas ändert. Auf einmal wird in den Leser-Kommentaren der Medien ständig darauf hingewiesen, dass diese Stichtag-Regelung, wenn jemand auch nur 1 Monat zu wenig Pflichtzeiten zu den 35 Jahren hat, ja sooooo ungerecht ist im Sinne der Gleichbehandlung. Hallo???? Dass EM-Rentner sich damit schon seit Jahren rumschlagen müssen, hat offenbar außer den Betroffenen nie jemand in der Allgemeinheit mit bekommen.

Mit frustrierten Grüßen
Mina

flatron

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von flatron » Di 5. Feb 2019, 10:34

iwi hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 10:13
Die übergeordneten Stellen aber
Die übergeordneten Stellen sind doch aber nur das Spiegelbild unserer Gesellschaft. Aber lassen wir das hier, das würde zu weit führen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste