Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Infos und News.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Bitte keine Beleidigungen, keine Mutmaßungen sondern nur FAKTEN
iwi
Beiträge: 81
Registriert: So 13. Jan 2019, 19:45
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von iwi » Di 5. Feb 2019, 11:01

@flatron :icon_e_wink:

ich denke wir verstehen uns .

LG iwi
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Anja12
Beiträge: 314
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:06
Hat sich bedankt: 327 Mal
Danksagung erhalten: 902 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Anja12 » Mi 6. Feb 2019, 11:28

Hallo liebe Foris,

warum bekommen viele Menschen nur eine geringe Rente?
Niedriglohnsektor
lange Arbeitslosigkeit
ALG II Empfänger
Krankheit
Rentenkürzungen ab 2001 und den Folgejahren.
Missbrauch der "Rentenkasse" für gesamtgesellschaftliche Staatsausgaben,
die eigentlich aus Steuern bezahlt werden müssen.

Das was "Heil" jetzt vorlegt ist nur Symbolpolitik.
Landtagswahlen, Europawahl.

In einer der reichsten Volkswirtschaften der Welt ist es ein gesellschaftlicher Skandal, dass nach einem arbeitsreichen Leben Rentnerinnen und Rentner in Armut leben müssen. Deshalb müssen Mindestrenten, die immer über der Armutsgefährdungsschwelle liegen, vom Sozialstaat garantiert werden. Aktuell würde so eine Mindestrente ca. 1.050€ netto betragen.

In einem aufgeklärten sozialen Rechtsstaat darf es nicht sein, dass die Altenversorgung immer noch nach einem Drei-Klassenrecht erfolgt. Eine Erwerbstätigenversicherung, in die alle Erwerbseinkommen einzahlen – also auch Beamte, Freiberufler, Selbständige und Politiker – ist überfällig.

Bundesminister Heil hat viel zu hohe Erwartungen geweckt, denn wer mit der Rente die Menschen aus der Sozialhilfefalle bringen möchte, muss sagen, was die ,Grundrente‘ netto, also nach Abzug der Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge, brächte.
Die Sozialhilfeschwelle liegt aktuell bei 796 Euro netto. Die von Heil beispielhaft genannte Friseurin, die 40 Jahre zum gesetzlichen Mindestlohn gearbeitet hat und damit durchschnittlich 0,4 EPs erworben habe (in Wirklichkeit ergeben 9,19 Euro gesetzlicher Mindestlohn übrigens 0,47 Entgeltpunkte) erhielte also mit der sogenannten Grundrente 960,90 Euro brutto statt 512,48 Euro. Schön und gut, aber: Netto wären das nur 855,20 Euro Rente und damit läge sie nur 59 Euro über der durchschnittlichen ‚Grundsicherung im Alter‘, dem Rentner-Hartz IV.
Bei 35 Jahren zum gesetzlichen Mindestlohn brächte die, Grundrente’ zwar 896 Euro brutto, aber eben nur 798,19 Euro netto. Das sind nur popelige zwei Euro über der Sozialhilfeschwelle bzw. dem durchschnittlichen Gesamtbedarf der ,Grundsicherung im Alter’ bei Alleinstehenden.
Dies alles zeigt: Auch wenn die sogenannte „Grundrente“ helfen würde, Menschen würdevoll aus der verdeckten Armut zu holen, wäre eine einkommens- und vermögensgeprüfte ‚Solidarische Mindestrente‘ in Höhe von 1050 Euro netto (für Alleinstehende) der bessere Weg. Sie sollte - dem Beispiel Österreichs folgen.

Gruß
Anja

Aroma
Beiträge: 365
Registriert: Do 20. Sep 2018, 20:02
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Aroma » Mi 6. Feb 2019, 11:52

Hallo Anja12,

Ich stimme mit dir vollkommen überein, das das jetzt alles Geschwafel von seitens der Politik ist.

Und auch wenn wir krank sind, sind wir nicht blöde und das ist seit Jahren doch bekannt, das der Rententopf missbraucht wurde und leer ist.

Ich würde es auch gut finden, das Politiker in den so missbrauchten Rententopf einzahlen, aber das wird niemals geschehen!!!

Ich war immer in der Branche, der Geringverdiener und sehe, was diese Menschen an Altersrente dann irgendwann einmal bekommen werden!!
Sie müssen definitiv noch Hartz-IV dazu beantragen, es wird diesen Menschen nichts anderes übrig bleiben, wenn sie dann noch alleine leben.

Auch die jetzt ab 2019 höheren Zurechnungszeiten ist für mich persönlich sehr skeptisch anzusehen.
Ich denke, dadurch wird es den erkrankten Menschen noch schwerer gemacht, die Hürde überhaupt zu nehmen, um die EMR zu erhalten!!
Denn wie soll das finanziert werden?? Dann wird die Ablehnungsrate auf bald 70% hochklettern.

Liebe Grüße Aroma

Anja12
Beiträge: 314
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:06
Hat sich bedankt: 327 Mal
Danksagung erhalten: 902 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Anja12 » Mi 6. Feb 2019, 13:43

Hallo Tacker,

einfach an der Petition beteiligen

Petition : Erwerbsminderungsrente – Gleiches Recht Für Alle!

Der Skandal: über 1,8 Millionen Erwerbsminderungsrentner (Bestand) bleiben von der Reform ab 2019 ausgeschlossen - das befeuert Altersarmut! Bei der Erwerbsminderungsrente muss gleiches Recht für Alle gelten.

https://www.openpetition.de/petition/on ... -fuer-alle


Gruß
Anja

AnnaB
Beiträge: 179
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 16:18
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von AnnaB » Mi 6. Feb 2019, 14:47

Tacker hat geschrieben:
Mo 4. Feb 2019, 18:48

Es ist Zeit, dass wir alle die Bundestagsabgeordneten von unser jeweiligen Stadt per Mail anschreiben! Bei Google solltet ihr die finden können.
ich entschuldige mich hiermit offiziell, dass ich nicht 35 Jahre gearbeitet habe, sondern vorher schwer erkrankt bin. Außerdem entschudlige ich mich dafür, dass mein Kind seine Diagnose Autismus so spät erhalten hat und ich trotzdem für ihn zu Hause geblieben bin ohne Pflegegeld-rente. Und dann entschuldige ich mich noch dafür, dass ich für mein anderes Kind über die Erziehungszeit von 2 Jahren hinaus alleinerziehend noch zu Hause geblieben bin. Mein anderes Kind zahlt ja aber jetzt hohe Rentenbeiträge.

Anja12
Beiträge: 314
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:06
Hat sich bedankt: 327 Mal
Danksagung erhalten: 902 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Anja12 » Mi 6. Feb 2019, 15:56

Hallo AnnaB,

Du brauchst dich für nichts zu entschuldigen. Keiner ist gerne krank, oder hat zusätzlich noch kranke
Kinder usw. Durch die Zurechnungszeiten bei der EM-Rente wird einiges an Punkten wieder aufgefangen,
auch Zeiten der Kindererziehung usw.
Lass dich bitte nicht verunsichern.

Nur bei den EM-Renten hat sich ein großer Flickenteppich aufgetan, je nachdem wann man
den Rentenantrag gestellt hat.
Diverse Zurechnungszeiten bis 2000 - Zurechnungszeit bis 55 Jahre, ab 2001 - Zurechnungszeit bis 60 usw.
Abschaffung der Berufs-Erwerbsunfähigkeitsrente)
Das Hauptproblem sind aber die vielen Rentenkürzungen ab 2001.


Tacker hat den Aufruf/ bzw. eine Mail an die Bundestagsabgeordneten zu schreiben
für die Bestandsrentner ausgerufen. Das kann jeder tun oder auch nicht.

Die "Grundrente" ist bis jetzt nur ein Vorschlag der SPD.
Sie macht wahrscheinlich nur "Wahlkampf" auf dem Rücken der Betroffenen.
Immerhin rutschen sie immer weiter in der Wählergunst ab.

Gruß
Anja

flatron

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von flatron » Mi 6. Feb 2019, 16:19

Anja12 hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 15:56
Die "Grundrente" ist bis jetzt nur ein Vorschlag der SPD.
Sie macht wahrscheinlich nur "Wahlkampf" auf dem Rücken der Betroffenen.
Immerhin rutschen sie immer weiter in der Wählergunst ab.
Das jetzt einer Partei zuzuschreiben ist nun auch nicht wirklich zielführend und somit dann nur eine Halbwahrheit :icon_e_wink:

Das Thema Grundrente ist im Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU/CSU verankert, somit sind beide im Boot.

Anja12
Beiträge: 314
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:06
Hat sich bedankt: 327 Mal
Danksagung erhalten: 902 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von Anja12 » Mi 6. Feb 2019, 16:26

Hallo flatron,
im Vertrag steht: Grundrente mit Bedürftigkeitsprüfung
SPD- Vorschlag ohne Prüfung.

Gruß
Anja

AnnaB
Beiträge: 179
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 16:18
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von AnnaB » Mi 6. Feb 2019, 17:18

Anja12 hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 15:56
Du brauchst dich für nichts zu entschuldigen.
Das war auch ironisch gemeint! Damit die mal merken, dass sie nicht ganz sauber sind. :Wut:
Anja12 hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 15:56
Die "Grundrente" ist bis jetzt nur ein Vorschlag der SPD.
Sie macht wahrscheinlich nur "Wahlkampf" auf dem Rücken der Betroffenen.
also ich sehe das auch so mit dem Vorschlag. Und Vorschläge gab es schon massenhaft. Dass da jetzt so ein Tamtam drum gemacht wird, als ob es schon durch wäre. Steht nicht die EU Wahl an im Mai? Wenn das alles durchgegangen wäre, was da vorgeschlagen wird. Am Schluss kommt immer ein halbes Bonbon raus für wenig Leute. Für die meisten nicht relevant.

Immerhin wird mehr drüber in der Gesellschaft diskutiert. Petitionen bringen auch nur was, damit es mehr diskutiert wird. Gehör finden die wenigsten Petititonen.

Und...warum da in der Unterschicht immer mehr aufgespalten wird, kann nur geahnt werden. Bestandsrenter gegen Neurenter, Ü35 Renter gegen U35 Renter. Ich merk nur eins: ich rutsche in dieser Politik immer weiter nach unten.

Wenn ich jetzt schon dabei bin zu motzen, dann muss ich sagen, dass da einige wenige sind, die über meine Rente entscheiden. Und diese einige wenige zahlen nicht mal in die Rente ein und auch nicht in die Arbeitslosenversicherung. Sie legen auch ihr Gehalt(Diäten) selber fest. Ich habe es so satt alle paar Jahre mal meine Kreuze machen zu dürfen und damit dieses System auch noch zu legitimieren. Ich möchte mitbestimmen dürfen und das auch bei wichtigen Dingen :schimpfen:

iwi
Beiträge: 81
Registriert: So 13. Jan 2019, 19:45
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Wichtig: Grundrenten, Em-renten, Aufruf!!!!

Ungelesener Beitrag von iwi » Mi 6. Feb 2019, 18:27

@annaB

wie Recht Du hast ! Du sprichst mir aus der Seele !

Da wundern die Damen und Herren Politiker sich über die "politische Verdrossenheit" der Bürger....

pfff* ich könnte :kotzen: wenn ich das höre.

Die sind so meilenweit von der Realität entfernt, das ist zum Haare raufen.
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste