"Empört Euch! - Schämt Euch! - Beendet das Schweigen - Solidarisiert Euch!"

Infos und News.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Bitte keine Beleidigungen, keine Mutmaßungen sondern nur FAKTEN
Anja12
Beiträge: 317
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:06
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 918 Mal

"Empört Euch! - Schämt Euch! - Beendet das Schweigen - Solidarisiert Euch!"

Ungelesener Beitrag von Anja12 » Di 22. Jan 2019, 16:18

Appell von Claus Fussek:

Diesen Titel hat Claus Fussek aus München gewählt, um auf die massenhaften und beschämenden Menschenrechtsverletzungen im Bereich der Pflege und der sogenannten Behindertenhilfe hinzuweisen, von denen er tagtäglich hört. Seinen Appell veröffentlichen die kobinet-nachrichten im Vorfeld der am 24. Januar in Saarbrücken stattfindenden Solidaritätsdemonstration für Markus Igel, der vom saarländischen Landesamt für Soziales förmlich zurück in eine Einrichtung gedrängt wird. Seit vielen Jahren erhalte ich beinahe täglich zahlreiche „Hilferufe" (Mails, Briefe, Anrufe) von vollkommen verzweifelten Pflegekräften und ohnmächtigen, resignierten Angehörigen aus der „bundesdeutschen Pflegeszene".

Ich bin immer wieder fassungslos, dass so viele Menschen Bescheid wissen, schweigen und mitmachen. Was in den letzten Jahrzehnten an unerträglichen Zuständen in Alten- und Behinderteneinrichtungen ans Tageslicht gefördert worden ist, wäre an sich unerhört genug. Außenstehende halten es nicht für möglich, wie hier elementare Grund- und Menschenrechte missachtet werden. Die Opfer sind schwerstpflegebedürftige, behinderte, hilflose, ausgelieferte, wehrlose, kranke, besonders schutzbedürftige und sterbende Menschen, die häufig erniedrigt, gedemütigt und in reine Passivität versetzt werden. Ihr Leben kann häufig nur noch als ein Vegetieren bezeichnet werden. Die öffentliche Wirkung solcher Berichte über die uns allen bekannten, nicht zu beantwortenden Zustände ist bislang minimal!

Wir haben uns an diese Zustände gewöhnt! Das Schweigen vor allem der Kirchen und Menschenrechtsinitiativen ist unerträglich. „Man kann davon ausgehen, dass das wohl die intensivsten und quantitativ bedeutendsten Menschenrechtsverletzungen gegenwärtig in Deutschland sind", so der renomierte Rechtswissenschaftler Prof. Glaser am 8.8.2017 in der Sendung „Der Pflegeaufstand" (ARTE). Das Schicksal dieser Schwächsten unter den Schutzlosen beunruhigt wenige.

Weiteres unter:
https://kobinet-nachrichten.org/de/1/na ... t-euch.htm


Anzumerken bleibt: ich kenne Herrn Fussek persönlich. Es ging dabei immer um Missstände in Pflegeheimen.
Am schlimmsten trifft es die, die keine Angehörige mehr haben.


Gruß
Anja

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste