Witze-Sammlung

Diese Überschrift sagt alles.
Benutzeravatar
stadtpflanze
Global-Mod
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 17:40
Wohnort: BW
Hat sich bedankt: 953 Mal
Danksagung erhalten: 717 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von stadtpflanze » Do 14. Feb 2013, 16:06

gefunden bei 123recht.net

Ein Anwalt besucht im Rahmen einer Weiterbildung eine geschlossene Anstalt und fragt den Direktor,
nach welchen Kriterien entschieden wird, ob jemand eingeliefert werden muss oder nicht.
Der Direktor sagt:
"Nun, wir füllen eine Badewanne, geben dem Kandidaten einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die Badewanne auszuleeren."
Der Anwalt:
"Ah, ich verstehe, und ein normaler Mensch würde den Eimer nehmen, damit es schneller geht, ja?"
Direktor:
"Nein, ein normaler Mensch würden den Stöpsel ziehen... ...wünschen Sie ein Zimmer mit oder ohne Balkon?"
----------------------------------------------------
Nette Grüße von der Stadtpflanze
Aufgeben??
Bild ... ich doch nicht
----------------------------------------------------
unsere Linksammlung

maaboo
Beiträge: 163
Registriert: Di 19. Apr 2011, 16:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von maaboo » Do 14. Feb 2013, 16:33

Hallo,

der ist Gut! :groehl: :groehl: :groehl: :groehl: :groehl: :groehl: :groehl:


Den Witz schicke ich gleich meinem RA.

Liebe Grüße

maaboo

Benutzeravatar
k@lle
Administrator
Beiträge: 2469
Registriert: So 10. Jan 2010, 12:16
Hat sich bedankt: 5274 Mal
Danksagung erhalten: 1297 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von k@lle » Fr 22. Feb 2013, 08:34

Beamtendeutsch !!!! ?????

Im Kinderanfall unserer Stadtgemeinde ist eine hierorts wohnhafte, noch unbeschulte Minderjährige aktenkundig, welche durch ihre unübliche Kopfbedeckung gewohnheitsrechtlich "Rotkäppchen" genannt zu werden pflegt.

Der Mutter besagter R wurde seitens deren Mutter ein Schreiben zugestellt, in welchem dieselbe Mitteilung ihrer Krankheit und Pflegebedürftigkeit machte und selbiger R die Auflage machte, der G eine Sendung von Nahrungs- und Genußmitteln zu Genesungszwecken zuzustellen.

Vor ihrer Inmarschsetzung wurde die R seitens ihrer Mutter schulisch auf das Verbot betreffs Verlassen der Waldwege auf Kreisebene belehrt. Dieselbe machte sich durch Nichtbeachtung dieser Vorschrift straffällig und begegnete beim Übertreten des diesbezüglichen Blumenpflückverbots dem polizeilich nicht gemeldeten Wolf W. Dieser verlangte in unberechtigter Amtsanmassung Einsichtnahme in das zu Transportzwecken von Konsumgütern dienende Korbbehältnis und traf in Tötungsabsicht die Feststellung, daß die R zu ihrer verwandten und verschwägerten, im Baumbestand 37b angemieteten Großmutter G eilends war.

Da wolfseits Verknappung auf dem Ernährungssektor vorherrschend war, faßte er den Entschluß, bei G unter Vorlage falscher Papiere vorsprachig zu werden. Weil dieselbe wegen eines Augenleidens arbeitsunfähig geschrieben war, gelang dem in Freßvorbereitung befindlichen Wildtier die diesfallsige Tötungsabsicht, worauf er unter Verschlingung der Bettlägerigen eine nach §292 StGB strafbare Wildjägerei ausführte. Ferner täuschte er bei der später eintreffenden R seine Identität mit der G vor, stellte derselben nach und seinen Tötungsvorsatz erneut unter Beweis.

Der sich auf dem Dienstgang befindliche Waldbeamte B vernahm verdächtige Schnarchgeräusche und stellte deren Urheberschaft seitens des Tiermaules fest. Er reichte bei seiner vorgesetzten Dienststelle ein diesfallsiges Tötungsgesuch ein, welches dortseits zuschlägig beschieden und bezuschußt wurde. Nach Beschaffung einer zu Jagdzwecken zugelassenen Pulverschießvorrichtung gab er in wahrgenommener Einflußnahme auf das Raubwesen einen Schuß ab. Dieses wurde nach Empfangnahme des bleihaltigen Geschoßes ablebig.

Die Inaugenscheinnahme des Getöteten weckte in dem Schußgeber die Vermutung, wonach der Leichnam Personen beinhalte. Zwecks diesbezüglicher Feststellung öffnete er unter Zuhilfenahme eines Schneidgerätes den Kadaver und stieß hierbei auf die noch am Leben seiende R nebst G. Durch die unverhoffte Wiederbelebung bemächtigte sich beider Personen ein gesteigertes, amtlich nicht zugelassenes Lebensgefühl, dem sie durch groben Unfug, öffentliches Ärgernis erregenden Lärm sowie Nichtbeachtung anderer Polizeiverordnungen Ausdruck verliehen, was ihre Inhaftierung zur Folge hatte.

Dieser Vorfall wurde von den kulturbeschaffenen Brüdern Grimm zu Protokoll genommen und, da binnen 14 Tagen dagegen weder schriftlich noch per Niederschrift Widerspruch eingelegt wurde, bekinderten Familien in Märchenform zustellig gemacht.

Wenn die obigen Beteiligten nicht durch Hinschied abgegangen und in Fortfall gekommen sind, sind sie derzeit noch lebhaft.
Geduld bedeutet nicht, sich alles gefallen zu lassen.
Verständnis bedeutet nicht, alles zu billigen

(DalaiLama )

Benutzeravatar
k@lle
Administrator
Beiträge: 2469
Registriert: So 10. Jan 2010, 12:16
Hat sich bedankt: 5274 Mal
Danksagung erhalten: 1297 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von k@lle » So 24. Feb 2013, 13:33

Shit Happens
... und das in allen Variationen:

Taoismus: Scheiße passiert.
Konfuzianismus: Konfuzius sagt, daß Scheiße passiert.
Buddhismus: Wenn Scheiße passiert, dann ist es nicht wirklich Scheiße.
Zen Buddhismus: Welches ist der Klang der Scheiße, die passiert?
Hinduismus: Diese Scheiße ist in einem früheren Leben passiert.
Islam: Wenn Scheiße passiert, ist es Allahs Wille.
Katholizismus: Wenn Scheiße passiert, dann verdienst du es.
Presbyterianer: Diese Scheiße passierte zwangsläufig.
Judentum: Warum passiert die Scheiße immer uns?
Kalvinismus: Scheiße passiert, weil du nicht arbeitest.
Quäker: Laßt uns über diese Scheiße nicht streiten.
Utopie: Diese Scheiße stinkt überhaupt nicht.
Darwinismus: Diese Scheiße war einmal Essen.
Kommerz: Verpacken wir diese Scheiße.
Kapitalismus: Das ist meine Scheiße.
Kommunismus: Laßt uns diese Scheiße miteinander teilen.
Feminismus: Männer sind Scheiße.
Chauvinismus: Möglicherweise sind wir Scheiße, aber ihr könnt nicht ohne uns leben.
Impressionismus: Aus einiger Entfernung sieht diese Scheiße wie ein Garten aus.
Götzendienst: Diese Scheiße wird vergoldet.
Stoizismus: Diese Scheiße kümmert mich nicht.
Hedonismus: Nichts kommt einem guten Scheiße-Happening gleich.
Mormonentum: Gott hat uns diese Scheiße gesendet.
Rasta: Laßt uns diese Scheiße rauchen.
Agnostiker: Vielleicht passiert Scheiße und dann vielleicht wieder auch nicht.
Atheismus: Welche Scheiße?
Nihilismus: Keine Scheiße.
New Age: Diese Scheiße hat eine Aura.
Optimismus: Scheiße passiert immer den anderen.
Pessimismus: Scheiße passiert immer mir.
Florianiprinzip: Diese Scheiße soll den anderen passieren, mir nicht.
Masochismus: Diese Scheiße soll mir passieren.
Sozialismus: Jeder soll genug Scheiße haben
Geduld bedeutet nicht, sich alles gefallen zu lassen.
Verständnis bedeutet nicht, alles zu billigen

(DalaiLama )

Benutzeravatar
k@lle
Administrator
Beiträge: 2469
Registriert: So 10. Jan 2010, 12:16
Hat sich bedankt: 5274 Mal
Danksagung erhalten: 1297 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von k@lle » Mo 4. Mär 2013, 18:00

Beamtendeutsch 2

"Eine einmalige Zahlung wird für jeden Berechtigten nur einmal gewährt."
(Gesetz über die Anpassung von Versorgungsbezügen)
?? - auch klar....

"Besteht ein Personalrat aus einer Person, erübrigt sich die Trennung nach Geschlechtern."
(Info des Deutschen Lehrerverbandes Hessen)
alles klar...

"Ausfuhrbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen man eine Erklärung erklärt."
(Protokoll im Wirtschaftsministerium)
???...na hier wird’s schon schwieriger....

"Der Wertsack ist ein Beutel, der auf Grund seiner besonderen Verwendung nicht Wertbeutel, sondern Wertsack genannt wird, weil sein Inhalt aus mehreren Wertbeuteln besteht, die in den Wertsack nicht verbeutelt, sondern versackt werden."
(Merkblatt der Deutschen Bundespost)
aber DAS ? ---HÄÄÄ???

"Ehefrauen, die ihren Mann erschießen, haben nach einer Entscheidung des BSG keinen Anspruch auf Witwenrente."
(Verbandsblatt des Bayrischen Einzelhandels)
schade eigentlich....höhöhö...

"Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der Dienstunfähigkeit dar."
(Unterrichtsblätter für die Bundeswehrverwaltung)
? Aha !

"Stirbt ein Bediensteter während einer Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet."
(Kommentar zum Bundesreisekostengesetz)
??? KREISCH!!!

"Welches Kind erstes, zweites, drittes Kind usw. ist, richtet sich nach dem Alter des Kindes."
(Bundesanstalt für Arbeit)
? - ok, das erscheint logisch....

"Margarine im Sinne dieser Leitsätze ist Margarine im Sinne des Margarinengesetzes."
(Deutsches Lebensmittelbuch)
?... SO WAS gibt’s ???

"Es ist nicht möglich, den Tod eines Steuerpflichtigen als 'dauernde Berufsunfähigkeit' im Sinne von §16 Abs. 1 Satz 3 EStG zu werten und demgemäß den erhöhten Freibetrag abzuziehen."
(Bundessteuerblatt)
Na, wer macht denn auch so was ?
Geduld bedeutet nicht, sich alles gefallen zu lassen.
Verständnis bedeutet nicht, alles zu billigen

(DalaiLama )

Benutzeravatar
stadtpflanze
Global-Mod
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 17:40
Wohnort: BW
Hat sich bedankt: 953 Mal
Danksagung erhalten: 717 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von stadtpflanze » Di 5. Mär 2013, 11:40

Das ist doch wohl nicht wahr, K@lle. Oder etwas doch?
Wo hast du das her?
----------------------------------------------------
Nette Grüße von der Stadtpflanze
Aufgeben??
Bild ... ich doch nicht
----------------------------------------------------
unsere Linksammlung

Benutzeravatar
k@lle
Administrator
Beiträge: 2469
Registriert: So 10. Jan 2010, 12:16
Hat sich bedankt: 5274 Mal
Danksagung erhalten: 1297 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von k@lle » Di 5. Mär 2013, 16:39

du weißt ja ..ich lurch als mal in die soz.netztwerke...und da Räubert sich´s gar ungeniert...
Geduld bedeutet nicht, sich alles gefallen zu lassen.
Verständnis bedeutet nicht, alles zu billigen

(DalaiLama )

Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 649
Registriert: So 17. Okt 2010, 12:04
Wohnort: Mittelfranken
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von aggi61 » Mi 6. Mär 2013, 03:17

Oooch, da gibt es noch mehr Absonderlichkeiten:

Es ist nicht möglich, den Tod eines Steuerpflichtigen als 'dauernde Berufsunfähigkeit' im Sinne von §16 Abs. 1 Satz 3 EStG zu werten und demgemäß den erhöhten Freibetrag abzuziehen."
(Bundessteuerblatt) Nicht???

"An sich nicht erstattbare Kosten des arbeitsgerichtlichen Verfahrens erster Instanz sind insoweit erstattbar, als durch sie erstattbare Kosten erspart bleiben."
(Beschluss des Landgerichts Rheinland-Pfalz) Aha, alles klar - oder doch nicht???

"Die Fürsorge umfasst den lebenden Menschen einschließlich der Abwicklung des gelebt habenden Menschen."
(Vorschrift Kriegsgräberfürsorge) Find ich sehr makaber - das Wort "Abwicklung"


"Gewürzmischungen sind Mischungen von Gewürzen."
(Deutsches Lebensmittelbuch) DAS war mir SO nicht klar :aha:


... und zum Schluß noch eine ganz spezielle für uns Hundebesitzer:

"Nach dem Abkoten bleibt der Kothaufen grundsätzlich eine selbstständige bewegliche Sache, er wird nicht durch Verbinden oder Vermischen untrennbarer Bestandteil des Wiesengrundstücks, der
Eigentümer des Wiesengrundstücks erwirbt also nicht automatisch Eigentum am Hundekot."
(Fallbeispiel der Deutschen Verwaltungspraxis) So eine :kack:
:umarm: Gabi

Geduld ist, nur langsam wahnsinnig zu werden!

Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem :)

Benutzeravatar
Amethyst
Global-Mod
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 14:17
Wohnort: Lehrte
Hat sich bedankt: 324 Mal
Danksagung erhalten: 1054 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von Amethyst » Mi 6. Mär 2013, 07:37

Derlei Absonderlichkeiten gibt es viele. Es gibt auch ein paar nette Bücher darüber.

http://www.amazon.de/Nackt-duschen-verb ... 3809421847

http://www.amazon.de/Kein-Alkohol-f%C3% ... 3809426997

http://www.amazon.de/Raum%C3%BCbergreif ... 3499625555

Leseprobe aus letzterem:

http://www.rowohlt.de/fm/131/Luehrssen_ ... fendes.pdf

Das z.B.:

Sehr geehrte Frau W.,
wir teilen Ihnen mit, dass die Grabstätte neben Ihrem
verstorbenen Ehemann anderweitig besetzt wird. Wir
bitten Sie höflichst, Ihren Gatten hiervon in Kenntnis
zu setzen.
Schreiben einer Friedhofsverwaltung aus Holmen
Bild
"Margarine im Sinne dieser Leitsätze ist Margarine im Sinne des Margarinengesetzes."
(Deutsches Lebensmittelbuch)
?... SO WAS gibt’s ???
Selbstverständlich gibt es so was. :jaa:

Es heißt aber nicht so banal Margarinegesetz, sondern

Gesetz über Milch, Milcherzeugnisse, Margarineerzeugnisse und ähnliche Erzeugnisse :groehl:

http://www.gesetze-im-internet.de/milchmargg/

Die Recherche nach einer bestimmten rechtlichen Regelung führt mich immer wieder

http://www.gesetze-im-internet.de/aktuell.html

und ich kann genauso mal wieder nur den Kopf über die deutsche Bürokratie schütteln.

Einen Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars oder: Gesetze, Vorschriften, Durchführungsbestimmungen.... :groehl:

Ich habe nichts gegen Gesetze, aber wenn man sich da mal reinvertieft, ist das alles so unendlich kompliziert, da blickt kein Mensch durch und wie wir hier ja mit Sicherheit alle schon erfahren mussten, kennen sich oft nicht mal diejenigen damit aus, deren Arbeitsgrundlage das ist.

Beim Stöbern in dieser Datenbank habe ich mich aber auch mal wieder königlich amüsiert.

Jeder von Euch hat sicher schon mal Kaffee gekauft, aber wisst Ihr, dass wir es auch Gesetzen zu verdanken haben, dass wir überhaupt Kaffee kaufen können und was der kosten muss???

Schaut Euch mal das an:

Verordnung über die Gewährung von Vorrechten und Befreiungen an die Internationale Kaffee-Organisation nach der Entschließung Nr. 264 des Internationalen Kaffee-Rates vom 14. April 1973 zur Verlängerung des Internationalen Kaffee-Übereinkommens 1968

Kaffeesteuergesetz (Das sind 13 Seiten!!!! Bild)

Man beachte die Berechnung des Steuertarifs in § 3 Bild Aber wie kriegt man raus, wieviel Gramm Kaffee in Kaffeeerzeugnissen drin ist, brauche ich dazu Tauben wie Aschenputtel, um das auseinander zu sortieren? Fällt für Mokkoschokolade auch Kaffeesteuer an?

Verordnung zur Durchführung des Kaffeesteuergesetzes (Natürlich, wenn man ein Gesetz erlässt, muss man ja auch erklären, wie es in der Praxis umgesetzt werden muss)

Internationales Kaffee-Übereinkommen von1983

Internationales Kaffee-Übereinkommen von2001

Verordnung über die Gewährung....

Verordnung über Kaffee, Kaffee- und Zichorien-Extrakte

Der Titel des Liedes von Reinhard Mey Einen Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars ist übrigens gar nicht so weit hergeholt.

Ein Beispiel:

http://www.gesetze-im-internet.de/bunde ... gesamt.pdf
http://www.gesetze-im-internet.de/bunde ... gesamt.pdf

Da fehlt noch was, eine Verordnung, dass man diese geänderten Formulare nur mit einem schwarz schreibenden Kugelschreiber ausfüllen darf, nicht mit einem blauen, während es beim Vorgängermodell umgekehrt war. Bild

Ich habe noch das gefunden:
http://www.derwesten.de/nachrichten/wr/ ... etail.html

Ich höre jetzt mal lieber auf, sonst findet mein Mann mich nachher leblos vor dem Computer, weil ich mich totgelacht habe. Bild

Liebe Grüße

Annette
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht (Bertolt Brecht)

Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 649
Registriert: So 17. Okt 2010, 12:04
Wohnort: Mittelfranken
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal

Re: Witze-Sammlung

Ungelesener Beitrag von aggi61 » Mi 6. Mär 2013, 08:28

Aus dem einen – von dir verlinkten Buch mwin persönliches Highlight:

Der Geschlechtsunterschied zwischen den Eltern ist Voraussetzung für die Zeugung des Nachwuchses. :applaus:
(Bundeszentrale für politische Bildung)
:umarm: Gabi

Geduld ist, nur langsam wahnsinnig zu werden!

Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste